Autor Thema: 1.Bundesliga  (Gelesen 8988 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sören Lerby

  • Ehren-LL
  • Manager
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3212
Re: 1.Bundesliga
« Antwort #135 am: 28. Mai 2017, 09:34:25 »

Kurzum: Tradition gilt im Fussball nichts mehr. Auch wenn's wehtut - aber gewöhnt Euch dran. Der Verein muss wirtschaften können. Die Vereinsstruktur muss z.B. so aufgebaut sein, dass der Finanzvorstand bei riskanten Manövern ein Veto einlegen kann, dass dann auch akzeptiert wird. Sonst funktioniert Fussball nicht mehr!


Ich halte mal dagegen, den ich bin der Meinung das der "Fan" das schon mit entscheiden kann. Ob nun der HSV, Lautern oder Rostock, wenn es "der" Verein aus meiner Region ist, dann ist die Ligazugehörigkeit erst einmal zweitrangig. Was wäre den Fußball ohne Träume.
Und wenn ich als Fan sage ich reise auch auswärts mal mit, fällt mir die Entscheidung nicht schwer, Unternehemen aus Wolfsburg, Leverkusen oder Leipzig zu ignorieren.
Das selbe geht im Bezahlfernsehen, wenn man es hat!