Polen Saison 2024-1

There are 11 replies in this Thread which has previously been viewed 2,358 times. The latest Post (April 3, 2024 at 5:04 PM) was by McLover.

Freie Vereine bei Torrausch

Marquee Effect
Griechenland flag Griechenland: Ionikos Nikea, Doxa Drama, Panathinaikos Athen, Aris Saloniki   |   Wales flag Wales: Connah´s Quay Nomads, Flint Town United, Aberystwyth Town FC, Pen-y-Bont FC, Haverfordwest County   |   Schweiz flag Schweiz: FC Servette Genève 1890, FC Luzern, Yverdon-Sport   |   Tuerkei flag Tuerkei: Samsunspor, Ankaragücü, Antalyaspor   |   Polen flag Polen: Jagiellonia Bialystok, Legia Warszawa   |   Balkan flag Balkan: FK Partizani Tirana, Dynamo Kiew   |   Daenemark flag Daenemark: Christiania SC, Brønshøj BK, Esbjerg fB, Silkeborg IF, FC Midtjylland, Odense BK   |   Schottland flag Schottland: Livingston FC   |   Italien flag Italien: US Palermo   |   Norwegen flag Norwegen: FC Kiffen 08, KR Reykjavík, IA Akranes, FK Lyn Oslo   |   Mexico flag Mexico: Club Necaxa, CF Monterrey   |   Brasilien flag Brasilien: Cruzeiro Esporte Clube, Coritiba Foot Ball Club, Atlético Clube Goianiense, Clube de Regatas do Flamengo, Associação Chapecoense de Futebol   |   Argentinien flag Argentinien: CA Huracán, Estudiantes de La Plata, CA Belgrano, Unión de Santa Fe   |   Japan flag Japan: Sagan Tosu, Kashima Antlers   |   Korea flag Korea: Bucheon FC 1995   |   Griechenland flag Griechenland: Ionikos Nikea, Doxa Drama, Panathinaikos Athen, Aris Saloniki   |   Wales flag Wales: Connah´s Quay Nomads, Flint Town United, Aberystwyth Town FC, Pen-y-Bont FC, Haverfordwest County   |   Schweiz flag Schweiz: FC Servette Genève 1890, FC Luzern, Yverdon-Sport   |   Tuerkei flag Tuerkei: Samsunspor, Ankaragücü, Antalyaspor   |   Polen flag Polen: Jagiellonia Bialystok, Legia Warszawa   |   Balkan flag Balkan: FK Partizani Tirana, Dynamo Kiew   |   Daenemark flag Daenemark: Christiania SC, Brønshøj BK, Esbjerg fB, Silkeborg IF, FC Midtjylland, Odense BK   |   Schottland flag Schottland: Livingston FC   |   Italien flag Italien: US Palermo   |   Norwegen flag Norwegen: FC Kiffen 08, KR Reykjavík, IA Akranes, FK Lyn Oslo   |   Mexico flag Mexico: Club Necaxa, CF Monterrey   |   Brasilien flag Brasilien: Cruzeiro Esporte Clube, Coritiba Foot Ball Club, Atlético Clube Goianiense, Clube de Regatas do Flamengo, Associação Chapecoense de Futebol   |   Argentinien flag Argentinien: CA Huracán, Estudiantes de La Plata, CA Belgrano, Unión de Santa Fe   |   Japan flag Japan: Sagan Tosu, Kashima Antlers   |   Korea flag Korea: Bucheon FC 1995   |  
Jetzt Anmelden
  • Der offizielle Thread für die Saison 2024-1 in Polen.

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Die Ruhe vor dem Sturm? Grössere Auswärtsangriffe bleiben aus+++Der Meister gibt schon wieder den Ton an+++Vorschläge für REMES Puchar Polski immer noch Willkommen+++

    Da wären wir! Ist es der Aufbruch in ein neues Zeitalter, in eine neue Ära? Die polnische Liga fristet seit einigen Saisons ein trauriges Dasein doch drei Neuzugänge (Peralta, SVKOWEGER, ElGreco) geben Anlass zur Hoffnung. Ebenfalls eine positive Nachricht ist es, dass alle von Euch am 1. ZAT an Bord waren. Demnach starten wir ohne NMR für die Saison und mein Wunsch ist es natürlich, dass dies auch für den weiteren Saisonverlauf so bleibt. Bevor wir nun zum Liga-Alltag kommen hier noch einmal der Hinweis, dass Ihr mir weiterhin Eure Vorschläge für den Modus im REMES Puchar Polski mitteilt. Zurzeit sieht es nach einer Qualifikation mit anschliessender Hauptrunde aus, aber wie gesagt da habt Ihr das letzte Wort. In der Ekstraklasa sind wir heute eigentlich sehr schnell durch, es gab lediglich drei Auswärtsattacken doch eine davon führte zum Erfolg und somit hat neben dem Meister auch noch ein anderer Trainer recht gut lachen.

    Peralta (Gornik Zabrze): das Startprogramm mit zwei Heimspielen war natürlich wie gemalt für den Rückkehrer Peralta, doch nach sovielen Jahren muss man sich erst mal wieder an der Seitenlinie zurecht finden. Da Gornik allerdings nicht angegriffen wurde, waren die sechs Punkte und die Tabellenführung recht locker eingetütet.

    PolishOracle Interim (Lechia Gdansk): auch hier einer der Trainer, der zwei Heimspiele zum Start serviert bekam und dies ebenfalls zu sechs Punkten nutzte. Auch hier allerdings keine Gegenwehr, im Heimspiel gegen Legia konnte einige (vielleicht im Endeffekt wichtige) Körner gespart werden.

    Helginho-Interim (Lech Poznan): zwei Heimspiele zum Start sind aber eben keine 100% Garantie für einen tollen Start, vor allem wenn man schon früh in den Risikomodus schaltet so wie Helginho. Man lässt sich zuhause von Legia überraschen und da man auch auswärts sieglos blieb, stehen am Ende des 1. ZATs nur drei Punkte.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): womit wir dann auch recht schnell beim Trainer mit dem einzig erfolgreichen Auswärtsangriff wären, Sir Topse nutzte die Gunst der Stunde und erkannte die Taktik von Helginho um sich drei wichtige Auswärtspunkte zu sichern. Somit steht der Traditionsklub sofort gut da.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): das einst dominierende Team hatte nur ein Heimspiel und fokussierte sich voll auf eben dieses. Von Belchatow kam keine Initiative in der Offensive und somit standen die ersten drei Punkte auf der Habenseite. Anschliessend folgten zwei Auswärtsspiele, 0 Tore und damit auch keine Punkte mehr.

    Captain (Belchatow): er ist der einzige noch verbliebene Trainer aus der Blütezeit Polens, der immer noch hier ist. Zumindest an der Seitenlinie, denn die Presseabteilung von Belchatow blieb an diesem ZAT stumm. Es regnete leider massig Gegentore für Belchatow und somit steht neben drei Punkten auch der letzte Platz zu Buche.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): der zweite Rückkehrer in der Ekstraklasa und das gleich mal mit sechs Punkten im Gepäck. Am ersten ZAT konnte man das Duell gegen den Rivalen ElGreco locker gewinnen, bevor es dann eine richtige Klatsche bei Polonia setzte. Gegen Belchatow durfte man dann wieder jubeln.

    ElGreco (Cracovia Krakau): das Startprogramm des dritten Rückkehrers, mit zwei Auswärtsspielen davon gleich mal eins geen SVKOWEGER, war natürlich alles andere als gemalt. Der Aufsteiger machte jedoch das Beste daraus und hielt sich aus grösseren Scherereien raus, holt drei Punkte und dürfte damit zufrieden sein.

    Funger-Interim (Wisla Krakau): ein weiterer Interimstrainer, der recht zufrieden mit seinem Start sein dürfte. Fungers Truppe schoss in jedem Spiel zwei Treffer, für die Heimspiele reichte das auf eine recht sparsame Art und Weise, auswärts fand man jedoch in Belchatow einen ebenbürtigen Gegner, der diesen Plan zunichte machte.

    Nili74 (Polonia Warschau): nur ein Heimspiel für einen Trainer, der nun ebenfalls schon eine kleine Zeit in Polen dabei ist und das ist bei den Vorfällen aus den letzten Saisons durchaus lobenswert. Ansonsten war es das aber mit dem Lob, denn aufgrund nur einem Heimspiel gab es auch nur drei Zähler.

    Weiter geht es am nächsten Mittwoch mit dem 2. ZAT.

    Bis denne, Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Na, da war ja sofort ordentlich etwas los am 1. Spieltag beim Spiel Widzew Lodz gegen Cracovia Krakau, die Ligaleitung wehrt sich natürlich weiterhin vehement dagegen dass dies von der Ansetzung alles so geplant war. Eher wird man sich rechtliche Schritte gegen Widzew Lodz vorbehalten, denn Securities scheint es trotz Risikospiel nicht gegeben zu haben. Da wird die Ligaleitung sicherlich ermitteln. Nicht ermittelt wird gegen Legia Warschau, der Umschlag ist pünktlich...ääääähhmm eine grandiose Leistung an diesem ZAT von Sir T Interimski, der die Gegner messerscharf analysiert hat und fast den perfekten ZAT schafft. Aber dazu kommen wir später im Detail. Ihr könnt mir immer noch Eure Vorschläge für den REMES Puchar Polski zusenden (zurzeit sieht es weiterhin nach Quali mit anschliessender Hauptrunde aus) und dann startet auch der EC: Legia Warschau (Conference Quali) sowie Widzew Lodz (Europa League Quali) sind hier bereits früh gefordert. Nun aber rein in die Action:


    El_Greco (Cracovia Krakau): für den Aufsteiger gibt es den ersten Dämpfer, das einzige Heimspiel an diesem ZAT konnte nicht gewonnen werden. Gegen den Spitzenreiter Legia gab es nur ein Unentschieden. Wie reagiert El_Greco in der kommenden Woche?


    Polish Oracle Interim (Lechia Gdansk): der Erfolgstrainer aus den Niederlanden, bleibt seiner Taktik vom ersten ZAT treu und konzentriert sich auch dieses Mal nur auf sein Heimspiel, womit man sich weiterhin keine Blösse gibt.


    Sir T. Interimski (Legia Warschau): und hier wären wir beim Gewinner dieses ZATs. Der einstige Erfolgsklub setzt sich früh und einsam an die Spitze und die Konkurrenz muss gewarnt sein, dass es mehr braucht um den Interimski zu stoppen.


    Funger Interim (Wisla Krakau): der Interimstrainer aus der Bundesliga, konnte im Vergleich zur Konkurrenz schon mal einige kleine Körner sparen und somit durfte man natürlich gespannt sein, ob diese für einen Auswärtsangriff genutzt werden. Nein, man geht nur auf das Heimspiel und gewinnt dieses.


    Captain (Belchatow): das ist überraschend! Weiterhin keine News von Captain aus der Zeitung, wo steckt er denn bloss? Den Fans von Belchatow wird es erst mal egal sein, denn nach zwei Heimsiegen, gibt Belchatow die rote Laterne ab.


    Peralta (Gornik Zabrze): der erste Tabellenführer der Saison ist den Platz an der Sonne los und man kann sich denken, dass Peralta darüber auch nicht sonderlich traurig ist. Erstens will man nicht von Anfang an der Gejagte sein und zweitens behält man zuhause die weisse Weste.


    Terrormopp Interim (Pogon Szczecin): er hat es früh erkannt und die Segel stramm gehisst, in Stettin erwartet man nicht anderes als Titel doch das wird zumindest in dieser Saison noch schwer werden. Der Saisonstart in der Liga und in der Zeitung (sehr schöner Artikel) ist aber geglückt.


    SVKOWEGER (Widzew Lodz): einen Artikel der Marke "boycott the support of Cracovia Krakau" oder so ähnlich gab es bei Widzew Lodz zu lesen. Allzu viele Nachjustierungen muss SVKOWEGER auch (noch) nicht machen. Zuhause läuft der Laden, auswärts war mehr möglich.


    Nili74 (Polonia Warschau): das sieht der Ex-Coach aus der irischen Liga nicht gerne, Polonia verdaddelt das Heimspiel gegen Lech Poznan und sieht dafür nun sehr viele Teams vor sich. Mal sehen, wie Nili74 das Ruder wieder rumreisst.


    Helginho Interim (Lech Poznan): Big Point für das Team aus Posen! Man gewinnt bei Polonia mit 4:3 und setzt ein erstes Ausrufezeichen in der noch jungen Saison. Ansonsten hatte man zuhause recht wenig zu befürchten, wie in vielen anderen Spielen bekam das Heimteam kein Gegentor.



    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch.

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • So schnell kann das in Polen oder im Torrausch-Universum gehen: noch vor diesem ZAT hatte man einen komfortablen Vorsprung und urplötzlich ist dieser nicht nur dahin, nein man hat sich auch noch überholen lassen und dabei musste man noch nicht mal richtig schlecht sein. Alles, was es dafür brauchte, war ein perfekter ZAT von Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk) und ein etwas unvorteilhafter Spielplan für Sir T. Interimski (Legia Warschau) mit nur einem Heimspiel und schon wurden die Rollen getauscht. Ansonsten gab es wieder drei Artikel zu lesen, Polen ist also zumindest kein Intensivpatient mehr. Dies gilt wohl gemerkt nur national, international müssen wir ordentlich etwas aufholen. Desweiteren gibt es die erste Klage in der polnischen Liga, das Ligabüro hält sich erstmal zurück, behält aber die Geschehnisse wie ein Adlerauge im Blick.

    Weiter unten findet Ihr dann auch die Regeln des REMES Puchar Polski, es wird eine Qualirunde geben das heisst ElGreco (Cracovia), Captain (Belchatow), Funger-Interim (Wisla Krakau) und Helginho-Interim (Lech Poznan) werden in den sauren Apfel beissen müssen. Pogon Szczecin hatte ja unter mir als Interim den Pokal gewonnen und ist als Titelverteidiger in der Hauptrunde gesetzt. Am Wochenende dürfte alles online sein, los geht es mit der Qualirunde dann parallel zum 5.ZAT!

    ElGreco (Cracovia Krakau): die Saison ist noch jung aber die erste kleine Krise und die erste Klage flatterten bereits ins Haus von ElGreco, der Coach äusserte sich an diesem ZAT nicht in der Presse und konzentrierte sich auf den Ligalltag, was äusserst gut klappte. Von 9 gehts rauf auf 5!

    Captain (Belchatow): das einstige nationale und internationale Top-Team Polens hatte in dieser Saison die erste rote Laterne inne doch davon hat man sich mittlerweile ein Stückchen entfernt. Dank zweier Heimsiege ist weiterhin Zufriedenheit angesagt.

    Peralta (Gornik Zabrze): dem Meister blässt der Wind bereits im ersten Viertel der Saison hart ins Gesicht, erneut stand nur ein Heimspiel an und ohne Auswärtsangriff gibt es dann natürlich schnell ein Abrutschen in der Tabelle aber man hat mit Lodz die besten Reserven der Ekstraklasa.

    Helginho-Interim (Lech Poznan): am letzten ZAT sorgte ein Auswärtssieg bei Polonia Warschau für gute Laune und nun galt es natürlich sich diese Ausgangsposition zu wahren: dies gelang, zwei Heimsiege. Helginho macht hier eine guten Job.

    Funger-Interim (Wisla Krakau): in der letzten Saison war Funger (obwohl als Interim eingestellt) einer der aktivsten Trainer in der Zeitung doch 2024-1 ist das anders und man fragt sich warum? Vielleicht weil die Zeit fehlt und man sogar ans Tabellenende rutscht.

    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): im oberen Abschnit wurde es bereits angekündigt, der Erfolgstrainer aus der Eredivisie hat den perfekten ZAT geschnürt und setzt sich an die Tabellenspitze. Nun ist man jedoch in der Rolle des Gejagten und man darf gespannt sein, wie sich Lechia damit zurecht findet.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): es ist weiterhin erfreulich zu sehen, dass ein anderer Interimtrainer sehr schreibfreudig in der Zeitung agiert und dies obwohl Pogon weiterhin kleinere Brötchen backen muss. Man rutscht von 2 auf 7 ab!

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): beim LL aus Portugal, kann man wohl jetzt schon mit ziemlicher Sicherheit sagen dass man an jedem der 12. ZATs eine Zeitung lesen kann. Sportlich kann man noch nicht ganz mit der Schreibfreude des Trainers mithalten aber die Reserven geben Anlass zur Hoffnung.

    Nili74 (Polonia Warschau): er war der grösste Verlierer der Vorwoche, Nili liess sich zuhause von Lech Poznan überraschen und musste sich mit der roten Laterne abfinden...aber nur einen ZAT, denn da man heute seine zwei Heimspiele gewann, klettert man in der Tabelle.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): so schnell ist die Tabellenführung dahin und wie schon oben geschrieben, es ging nicht wirklich etwas schief beim Interimski, die Taktik ging auch auf doch Lechia Gdansk schwang sich eben zu einer Höchstleistung auf und verdrängt Legia auf Rang 2.

    REMES Puchar Polski:

    Die Eckdaten -> Qualirunde mit 4 Teams und 12 TK. Die ersten beiden kommen weiter. Es kann kein TK mit in die Hauptrunde genommen werden.

    Hauptrunde mit zwei 4er Gruppen und ebenfalls 12 TK. Die ersten beiden jeder Gruppe kommen weiter. Es kann 1 TK mitgenommen werden + die Gruppenersten bekommen nochmal 0.4 TK dazu.

    K.O. Runde mit 9 TK (+ eventuelles Rest und Bonus-TK), das muss bis zum Finale reichen. Heimtor = 0.8, Auswärtstor = 1 und Tor im Finale = 1

    Europapokal:

    Uns liegen noch keine Resultate aus der Quali der Europa League (Widzew Lodz) vor, die Quali zur Conference League (Legia Warschau) startet morgen.

    Wir lesen uns dann wieder am kommenden Mittwoch und wie gesagt: der Pokal steht spätestens am Wochenende online und startet am 14. Februar. Wie romantisch...

    Bis dann,

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Guten Abend Jungs,

    Die Qualifikation des REMES Puchar Polski steht online.

    Ich habe die Regeln normal leicht bearbeitet.

    REMES Puchar Polski:

    Die Eckdaten -> Qualirunde mit 4 Teams und 12 TK. Die ersten beiden kommen weiter. Es kann kein TK mit in die Hauptrunde genommen werden.

    Hauptrunde mit zwei 4er Gruppen und ebenfalls 12 TK. Die ersten beiden jeder Gruppe kommen weiter. Es kann 1 TK mitgenommen werden + die Gruppenersten bekommen nochmal 0.4 TK dazu.

    K.O. Runde mit 5 TK (+ eventuelles Rest und Bonus-TK), das muss bis zum Finale reichen. Heimtor = 0.8, Auswärtstor = 1 und Tor im Finale = 1

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Schade! Drei ZATs ist alles gut gegangen doch nun haben wir den Salat oder besser gesagt den ersten NMR dieser noch jungen Saison. Von Funger kam leider keine Abgabe bis 18 Uhr und somit stehen 0 Tore sowie ein TK-Abzug für Wisla Krakau zu Buche. Ansonsten geht das muntere Wechselspiel in der Tabelle weiter denn erneut haben wir einen neuen Tabellenführer und in der Zeitung wird weiter massiv geräubert. Die Ligaleitung hat derweil beschlossen SVKOWEGER und EL_Greco und an seinen Mediationstisch zusammen zu bringen denn man will natürlich nichts lieber als Ruhe in der Liga. *flüsterton* Damit alles ruhig und reibungslos verläuft, erhofft sich die Ligaleitung natürlich dass die beiden Trainer einige Gefälligkeiten mitbringen *flüsterton ende*

    Die Qualifikation des REMES Puchar Polski steht ebenfalls online, auch hier kann damit in die Tasten gehauen werden.

    Ekstraklasa:

    Captain (Belchatow): auf so eine kuriose Art und Weise kann man dann plötzlich einen perfekten ZAT hinlegen und Tabellenführer werden. Die beiden Heimspiele wurden souverän gewonnen und auch auswärts versuchte Captain einfach mal sein Glück und dank des NMRs von Funger wurde diese Taktik belohnt. An ZAT 1 noch Tabellenletzter, nun Tabellenführer.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): es war wahrlich keine einfache Woche für den Ex-Trainer von Oviedo. Die üblichen Anschuldigungen von El_Greco, die nervige Einladung zum Mediationstisch von der Ligaleitung und nun schoss auch noch Terrormopp gegen SVKOWEGER. Die bittere 5:4 Pleite bei Cracovia im Duell der Erzrivalen setzte dem ganzen noch die Krone auf.

    PolishOracle-Interim (Lechia Gdansk):

    Still, leise und heimlich hat es sich neben Sir T. Interimski ein weiterer Interimstrainer in der Spitzengruppe gemütlich gemacht, die Tabellenführung musste Gdansk zwar abgeben, das aber auch nur weil der Spielplan halt nur ein Heimspiel vorsah und sogar da machte Polish Oracle wieder eine überragende Figur: Schweinchensieg und Platz 3.

    Peralta (Gornik Zabrze):

    Kritische Stimmen zur Ansetzung der verschiedenen Paarungen sprich Heim- und Auswärtsspiele gab es vom amtierenden Meister mit ihrem schon arg genervten Trainer Peralta. In der Tat favorisiert der Spielplan zurzeit nicht gerade ein Klettern in der Tabelle für Zabrze doch dies wird sich noch früh genug ändern und spätestens dann ist Zabrze wieder ein richtiger Favorit auf die Titelverteidiung.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau):

    Der erfahrenen (Interims)Trainer festigt seinen zweiten Platz und wird mittel-oder kurzfristig zum Sprung an die Tabellenspitze ansetzen oder wartet man doch bis ganz zum Ende ab um der Zielscheibe zu entgehen? Zuhause stand auf jeden Fall die Null, auswärts verzichetet man auf einen Angriff, was keine schlechte Idee war. Ansonsten wäre es teuer geworden.

    Helginho-Interim (Lech Poznan):

    Ein weiterer Interimstrainer, der in der Zeitung nicht viel preisgibt und sich im Anonymat versucht. Bisher klappte dies gar nicht schlecht doch wenn man nur ein Heimspiel hat, ist ein Abrutschen in der Tabelle nie weit entfernt. Ähnlich wie in den meisten Spielen an diesem ZAT, ging es aber auch bei Posen nicht gerade spannend zu. Die Frage ist: bekommt Helginho den Hebel umgelegt?

    El_Greco (Cracovia Krakau): der Rückkehrer war Teil der einzigen spektakulären Partie an diesem ZAT und konnte diese auch noch für sich entscheiden. Hier wird schnell klar dass sich um keinen normalen Aufsteiger sondern um einen klaren EC-Anwärter handelt. EC-Anwärter hin oder her: El_Greco muss sich noch vor dem nächsten am, von McLover einberufenen, Mediationstisch präsentieren.

    Terrormopp-Interim (Pogin Szczecin): jeder Trainer, ob festangestellt oder als Interim, trägt natürlich einen grossen Teil dazu bei dass Polen zumindest wieder etwas attraktiver geworden ist. Aber vor allem bei Terrormopp macht es natürlich Spass auch einen Zeitungsartikel zu lesen und mit provozieren hält sich der Trainer von LOSC Lille auch nicht lange zurück. Im Visier: SVKOWEGER.

    Nili74 (Polonia Wrschau): als Zeitungsschreiber ist Nili nicht gerade bekannt, dafür aber als Trainer der gerne mal tief in die Trickkiste greift oder wie am ersten ZAT einfach mal gegen Lodz die 7 auspackt. Dies liess er, den Reserven zuliebe, aber bei den weiteren Spielen sein und konzentrierte sich auf seine Heimspiele. Mit Erfolg oder sagen wir es mal so: man klettert zwar nicht in der Tabelle, verliert aber auch keine Position.

    Funger-Interim (Wisla Krakau): viel gibt es leider nicht zu schreiben. NMR und 0 Punkte. Sollte Funger auch am nächsten ZAT nicht setzen, brauchen wir natürlich einen neuen Interim oder noch besser einen festen Trainer.

    Europapokal:

    Widzew Lodz hat nach vier Spielen in der Quali zur Europa League bereits 7 Punkte gesammelt, noch ein Heimsieg und das Weiterkommen dürfte sicher sein. Doch aufgepasst: in der Gruppe 3 geht es drunter und drüber. Der Wiener-Sportklub im Ballermodus, PAS Giannina hält sich dieses Mal aus allem raus und San Sebastian bekommt auf die Rübe.

    Legia Warschau hat in der Quali zur Conference League 3 Punkte nach zwei Spielen auf dem Konto. Morgen geht es hier weiter.

    Wir lesen uns wieder am nächsten Mittwoch

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Erste Trainerentlassung: ein Interim muss seine Koffer packen, ein Altbekannter kehrt zurück+++Der nächste Skandal: wie geht es mit SVKOWEGER & El_Greco weiter?+++

    Polen hat die erste Trainerentlassung in dieser Saison zu verzeichnen! Nein, es handelt sich nicht um SVKOWEGER oder El_Greco, die Verantwortlichen beider Vereine schauen sich das Getue und Geschauspielere ihrer Trainer erstmal noch in Ruhe an. Dem Ligaleiterbüro liegen allerdings vertrauliche Infos vor, dass beide Trainer - akzeptable Resultate hin oder her - gar nicht mehr so fest im Sattel sitzen. Zudem nahmen beide den Aufruf zur Mediationssitzung nicht wahr (der eine erschien gar nicht wegen einem Kratzer an der Stirn, der andere kam mit der Liegematte) und sorgten auch im Duell ihrer beiden Teams mal wieder für ordentlich Gesprächsstoff. Der Ligaleiter McLover bekam das aber gar nicht so mit, er vereinte Arbeit und Spass in einem und liess es sich im Stadion richtig gut bei einer Weinprobe gehen. Das war der Plan...Leider war dies nur billiger Fusel...Nein, um zurück zur Entlassung zu kommen. Es handelt sich kurioserweise um einen Interimstrainer - auch die können entlassen werden - : Funger erschien zum zweiten Mal nicht zu den Spielen von Wisla Krakau und somit sahen sich die Verantwortlichen nach einem geeigneteren Interim um, die Wahl fiel auf Wickinger, der in letzten Saison als Interim die Meisterschaft mit Zabrze gewann. Es sieht aber so oder so danach aus, als wäre der Absteiger bereits gefunden...denn auch über den REMES Puchar Polski wird das nach 0 Punkten aus zwei Spielen in der Quali wohl nichts mehr...wie aber schlug (passender kann man es auf diese Woche bezogen, nicht formulieren) der Rest des Feldes?

    Peralta (Gornik Zabrze): man steht zwar noch immer auf dem vorletzten Platz, doch Kritik am Spielplan dürfte es in dieser Woche nicht geben denn Peralta gewinnt seine zwei Heimspiele und hält erstmal den Kontakt zu den EC-Rängen konstant. Zudem hat man den Vorsprung auf Wisla Krakau ausgebaut.

    Captain (Belchatow): weiterhin keine Zeitungsartikel von Captain aber sehr wohl die ersten Risse in der fragilen Fassade nach zuletzt schwachen Saisons. Zuhause lässt man Punkte gegen Poznan liegen und da man auch auswärts nicht punktete, ist man die Tabellenführung los.

    Helginho-Interim (Lech Poznan): das heisst aber nicht, dass man bei Poznan zufrieden sein kann. Helginhos Teams verliert nämlich gegen Polonia und lässt wichtige Heimpunkte liegen doch da man das Heimspiel gegen das NMR-Team Wisla Krakau gewinnt, macht man dank vier Punkten sogar Plätze gut.

    El_Greco (Cracovia Krakau): ob der erfahrenen Trainer Lechia mit Wisla verwechselte, ist nicht ganz klar denn im Pokal klappte die Taktik (später mehr dazu), aber die Auswärts-1 bei Lechia Gdansk mutet schon sehr kurios an. Gebracht hat sie auch nichts, es bleibt bei einem Heimsieg und viel Tätärä in der Presse.

    Nili74 (Polonia Warschau): mit einem Auswärtssieg, in dem Fall bei Lech Poznan, hat man den Grundstein zum Klettern in der Tabelle bereits gelegt zumindest wenn man dann nicht zuhause patzt und das tat Nilis Mannschaft auch nicht. Somit bleibt man ein Kandidat für den EC.

    PolishOracle-Interim (Lechia Gdansk): in dieser Woche wollte Polish mal gar nichts zuhause anbrennen lassen, 10 Tore sorgen für logische sechs Punkte und den Titel als "Jäger Nummer 1" auf Legia Warschau. Nun kommen allerdings auch die Spiele in der Conference League dazu...

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): es fällt einem schwer sich vorzustellen, dass es an den 12 ZATs auch einmal keine negative Schlagzeile rund um Widzew Lodz und ihren extravaganten Trainer geben wird. Sportlich bekommt man das Ganze aber recht gut kaschiert, zwei Heimsiege, zwar nur Platz 6 aber ein ordentliches Rest-TK!

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): das Minimalziel könnte man an diesem ZAT bereits frühzeitig erreicht haben, den Klassenerhalt. Denn ob von Wisla Krakau noch einmal Gefahr ausgeht, darf bezweifelt werden. So sorgt der Schweinchensieg gegen Zabrze für zufriedene Gesichter.

    Funger-Interim / Wickinger88-Interim (Wisla Krakau): der Erstgenannte ist weg, der Zweitgenannte ist da. Kann der hauptamtliche Trainer von PAS Giannina und LL der Schweiz seine ganze Erfahrung doch noch ausspielen? Der Klassenerhalt würde einem Wunder gleich kommen...

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): nachdem der Interimski nach einem phänomenalen Saisonstart bereits Tabellenführer war, dann aber leicht abrutschte, ist Legia nun zurück an der Spitze und dies dank eines Heim- sowie Auswärtssieges. Da kam der erneute NMR von Wisla genau recht.

    REMES Puchar Polski:

    Die Qualifikation ist gestartet, mit einem grossen Gewinner denn El_Greco spekulierte auf einen erneuten NMR von Wisla Krakau und darf sich auch dank eines Heimsieges lockerer Tabellenführer nennen. Belchatow sowie Lech Poznan werden wohl um den zweiten Platz kämpfen, Wickinger wird versuchen mit Wisla Krakau doch noch das Wunder zu schaffen.

    Europapokal:

    Gornik Zabrze startet nächste Woche in der CL in der Gruppe 1 und hat die Blackburn Rovers, Hafnarfjordur sowie Treaty United aus Irland als Gegner. In der Quali der Europa League ist Widzew Lodz locker in die Hauptrunde eingezogen: die Gegner in Gruppe 6 heissen Bergamo, Christiania sowie Bayern München. Pogon Szczecin spielt in der Gruppe 3 gegen Gaziantespor, Cardiff sowie Slovan Bratislava. Morgen entscheidet sich dann auch ob Legia Warschau in der Quali zur Conference League weiterkommt. Hier greift Lechia Gdansk in der Hauptrunde ein.

    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch.

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • So schnell geht das, die Hinrunde in der Ektraklasa ist vorbei und so wird es Zeit ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. Man kann durchaus von einer guten Hinrunde sprechen, mit Ausnahme von diesem ZAT, gab es doch sehr tolle Zeitungsartikel zu lesen. Es gab zwar auch eine Entlassung, allerdings eines Interimtrainers und darüber hinaus wurde schnell Ersatz gefunden. Der ein oder andere von Euch und ich natürlich auch würden sich natürlich noch 2-3 feste Übungsleiter wünschen aber ich denke wenn es so weitergeht, werden diese nicht mehr lange auf sich warten lassen. Von Skandalen wurden wir diese Saison jedenfalls verschont und ich persönlich gebe mein Bestes, dass es auch so bleibt. Wie schon angesprochen, war es in der Zeitung äusserst ruhig aber das galt definitiv nicht für die Liga und den Pokal denn dort hagelte es Auswärtsangriffe und somit starten wir auch sofort rein:

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): auf dem Tabellenführer scheint in dieser Saison ein Fluch zu liegen, denn besonders lange kann kein Trainer sich ganz oben halten. Der Interimski, bereits zum zweiten Mal an der Spitze, muss jedenfalls zuhause mächtig Federn lassen und rutscht auf Platz 4 ab.

    Nili74 (Polonia Warschau): und ein Verantwortlicher für eine der beiden Heimniederlagen, ist Nili74 der sich weiter die Tabelle hocharbeitet. Der Auswärtsangriff war zwar teuer doch zuhause sparte man diese Körner mehr oder weniger wieder ein.

    Captain (Belchatow): einen Coach, den man in dieser Saison wohl auch auf der Rechnung haben muss. Captain findet die Balance zwischen Auswärtsangriff, Sparen und zuhause absichern und da die Hinrunde nun vorbei ist, kann man auch nicht mehr von einer Momentumaufnahme sprechen.

    El_Greco (Cracovia Krakau): den Aufsteiger muss man in den nächsten Saisons sicherlich auch auf der Rechnung haben, aber noch nicht in dieser Spielzeit denn El_Greco pendelt nicht nur in der Zeitung zwischen Genie und Wahnsinn, sondern auch in der Liga und im Pokal (dazu später mehr).

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): eine Unbekannte stellt weiterhin das Team aus Stettin dar, reservetechnisch geht da sicherlich noch etwas nach oben aber dafür müssen die Heimspiele gewonnen werden, denn sich diese Punkte auswärts zurück zu holen, wird teuer.

    PolishOracle-Interim (Lechia Gdansk): wenn ihr nur wüsstet, wie knapp Gdansk davor stand in der Tabelle abzurutschen, doch nun ist man urplötzlich Tabellenführer. Polish reichte seine Taktik dieses Mal ganz spät ein, doch manchmal schadet es nicht sich seine Tipps etwas länger durch den Kopf gehen zu lassen.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): da wird die Ligaleitung gleich mal Lügen gestraft, nicht unbedingt spielerisch sondern pressetechnisch. SVKOWEGER blieb nämlich in dieser Woche stumm, etwa ein Maulkorb vom Verein? 5:4 und 1:0 zuhause: effektiver geht es ergebnistechnisch auf jeden Fall nicht.

    Peralta (Gornik Zabrze): wenn der Meister doch noch oben eingreift, dann spät in der Saison. Wenn überhaupt, denn die 5:4 Niederlage bei Lodz verhindert, dass man noch höher in der Tabelle klettert und langsam gehen dem Torrausch-Rückkehrer auch die ZATs aus.

    Wickinger88-Interim (Wisla Krakau): man muss dem Schweizer LL Danke sagen, dass er diesen Job überhaupt übernommen hat denn weder in der Liga noch im Pokal gibt es viel zu gewinnen und es geht wohl nur noch darum sich ehrbar aus der ersten polnischen Liga zu verabschieden.

    Helginho-Interim (Lech Poznan): der Dank gebührt natürlich jedem Interim, auch Helginho der uns das ein oder andere Mal mit spektakulären Tipps versorgt. An diesem ZAT, geht er nur zuhause mit der Heim1 ein Risiko ein, auswärts lässt er die Reserven ruhen.

    REMES Puchar Polski:

    Eine Kritik muss ich mir da zum Start gleich mal selbst machen: jeder Trainer sollte an einem Pokal-ZAT ein Heim- bzw. Auswärtsspiel haben, was in der Qualifikation nicht der Fall ist. Für die Hauptrunde wird dies allerdings angepasst werden aber Lech Poznan zeigte, dass es nicht unbedingt ein Nachteil sein muss zweimal in der Ferne antreten zu müssen denn ein Spiel davon gewann man: 4:2 bei Wisla, die auch im Pokal hoffnungslos überfordert sind. Immerhin spuckte man El_Greco und Cracovia Krakau beim 5:5 noch ordentlich in die Suppe denn nun muss Cracovia weiterhin zittern. Belchatow gewann seine beiden Heimspiele, spielt aber am letzten ZAT auch zweimal auswärts. Denkt daran: man kann kein Rest-TK mit in die Hauptrunde nehmen.

    Europapokal:

    ausgeschieden: Legia Warschau (Quali Conference League)

    Zabrze startet in der CL mit drei Punkten, Pogon Szczecin in der EL sogar mit vier Punkte nach einem Heimsieg sowie einem 3:3 bei Cardiff. Lodz holt ebenfalls drei Punkte und Lechia Gdansk startet erst morgen in der Conference League. Alles in allem, ist dies also gar nicht mal so schlecht. Weiter so!

    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Nachdem es in der letzten Woche leider einige Probleme bei der Auswertung des REMES Puchar Polski gab, wo ich viel Zeit verloren haben und schlussendlich die Motivation für einen Startseitentext auch auf dem Tiefpunkt, war geht es nun wieder wie gewohnt und das hoffentlich bis zum Saisonende weiter. An dieser Stelle dann auch noch ein grosses Lob an Euch für all die Zeitungsartikel und meist frühen Zugabgaben, so macht es Spass Euer LL zu sein und ich denke so bleibe ich das auch noch eine Zeit lang. Nun fehlen eigentlich nur noch feste Trainer und dann haben wir unser Zwischenziel erreicht. Zwischenziel weil der Hauptfokus natürlich darin liegt, Polen in der 5-Jahreswertung wieder nach oben zu führen und dies wird leider noch einige Zeit dauern. In der Hauptrunde des Pokals stand der 1. ZAT an, wir fangen aber wie gewohnt mit der Ekstraklasa an:


    Peralta (Gornik Zabrze): kann der amtierende Meister doch noch die Titelverteidiung anvisieren? An diesem ZAT ging es auf jeden Fall von 6 auf 3 hoch und das dank einem perfekten ZATs. Peralta hat noch ein Wörtchen mitzureden.


    Helginho-Interim (Lech Poznan): absteigen kann der Verein aus Posen nicht mehr doch die ein oder andere Platzierung nach oben darf es schon noch gehen. Europa ist zu weit entfernt, erst Recht nach nur einem Sieg.


    PolishOracle-Interim (Lechia Gdansk): der erfahrenene Trainer weiss, wie sich Meistertitel anfühlen. In Heerenveen hat er davon jede Menge gewonnen und nun ist er urplötzlich auch in Polen der Topfavorit, dies nach zwei ungefährdeten Heimsiegen.


    Wickinger88-Interim (Wisla Krakau): die Aufgabe des Wickingers ist in den letzten zwei Wochen nicht einfacher geworden, neben dem Pokalaus wird auch der Abstand zum Nicht-Abstiegsrang immer grösser.


    Sir T. Interimski (Legia Warschau): schon einmal musste der Torrausch-Dino seine Tabellenführung abgeben doch dieses Mal könnte es definitiv sein. Gegen Wisla kann man den Angriff zwar abwehren, nicht aber gegen Pogon.


    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): denn das langjährige Spitzenteam hat mit einem Spitzentrainer noch so einiges vor. Durch einen Heimsieg und den geglückten Angriff bei Legia, ist man den EC-Rängen ganz nah.


    Nili74 (Polonia Warschau): auf eben diesem letzten EC-Rang steht Nili74 mit Polonia, doch wie lange noch? Denn statt zwei eingeplanter Heimsiege, gab es nur einen und somit wird der Abstand zu den Teams hinter einem, kleiner.


    Captain (Belchatow): in der nächsten Saison international vertreten zu sein, wird für Captain sehr schwer werden. Man gewann sein Heimspiel und versuchte anschliessend etwas zu halbherzig einen Angriff bei Lodz, der nicht fruchtete.


    El_Greco (Cracovia Krakau): erstmal bedanken wir uns hier für die Tickets im Auswärtsblock, das war eine einmalige Erfahrung. Zumindest von der Stimmung her, denn beiu Lodz gab es nichts zu holen. Es bleibt beim Sieg gegen Legia.


    SVKOWEGER (Widzew Lodz): neben dem Sieg gegen den Erzrivalen, stellte man auch klar dass man noch ein Wörtchen um die EC-Plätze mitreden will und auch die Pressearbeit hat man wieder aufgenommen. Die Reserven versprechen noch so manches.


    REMES Puchar Polski:


    Alles andere als langweilig, gestaltete sich der erste ZAT der Hauptrunde. Cracovia musste im ersten Spiel der Kamil Glik Gruppe gleich mal einen Angriff von Polonia abwehren. Pogon schaffte den perfekten ZAT, dank eines Auswärtssieges bei Legia und da die auswärts anschliessend auch nur 4:4 gegen Polonia spielten, ist der Interimski schon fast raus und Terrormopp fast durch aber es sind ja noch zwei ZATs.


    Und dies galt auch als Hoffnung für all die Teams der Piotr Zielinksi Gruppe, die nicht so gewünscht da stehen. Oder besser gesagt speziell für Widzew Lodz, die sich zuhause böse von Zabrze überraschen liessen und die wiederrum vergoldeten diesen Sieg mit einem Schweinchensieg zuhause gegen Lechia Gdansk. Die gewannen immerhin ihr Heimspiel genau wie Lech Poznan. Also auch hier eine erste Tendenz zu erkennen.


    Europapokal:


    ausgeschieden: Sir T. Interimski (Quali der Conference League)


    Und auch Gornik Zabrze mit Peralta, sollte es leider in dieser Runde erwischen. Man flog sehr bitter mit 9 Punkten und dem schlechteren TV gegenüber Hafnarfjordur aus der CL Hauptrunde raus. Besser lief es dagegen für Pogon Szczecin und Widzew Lodz in der Hauptrunde der Europa League, beide Teams stehen souverän in der K.O. Runde. Morgen entscheidet sich dann noch, ob die Reise für Lechia Gdansk in der Conference League weitergeht.


    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Wir beginnen den Abend mit einer frohen Kunde, denn die Ekstraklasa ist um einen weiteren Trainer reicher: kduke1 übernimmt ab dem nächsten ZAT Legia Warschau, ich bedanke mich an dieser Stelle herzlichst beim Interimski für seinen Einsatz als Interimstrainer und wünsche gleichzeitig kduke1 viel Glück aber natürlich nicht zuviel denn so schön die Lage aus der Sicht des LL auch gerade ist, die polnische Liga kommt nicht zur Ruhe. Tagtäglich erscheinen neue Hiobsbotschaften in der Presse, vom abgebrochenen Topspiel zwischen Lodz gegen Cracovia bis hin zu einem verschwundenen Koffer bei Zabrze. Ich kann für meinen Teil nun anmerken, mein Geld...ich meine natürlich meine Hände sind sauber und frisch gewaschen. Und so klar wie es nach dem 2. ZAT im REMES Puchar Polski aussieht, können auch keine grösseren Verschwörungen angezettelt werden. Man kann sagen, die vier Halbfinalisten stehen eigentlich jetzt schon fest aber werfen wir zuerst mal einen Blick auf die Liga:

    Ekstraklasa:

    El_Greco (Cracovia Krakau): also man kann ganz klar sagen, dass der Skandal aus der letzten Woche keine Spuren bei El_Greco hinterlassen hat. Zuhause feiert man einen Schweinchensieg und auswärts düpiert man Zabrze mit 5:4. Aber kurioserweise macht man in der Liga keinen Platz gut.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): mittlerweile ist es hier in der Presse etwas ruhiger geworden aber es ist ja ohnehin wichtiger, was auf dem Platz passiert und da mausert sich Pogon langsam zu einem Geheimfavoriten auf den Meistertitel, wenn es auch an diesem ZAT nur einen Heimsieg zu feiern gab.

    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): es war ziemlich klar, dass Gdansk trotz einer guten Ausgangsposition im Kampf um die Meisterschaft nicht einfach so durchgewunken wird. Der Interimski versuchte vergeblich etwas aber Peralta gelang es mit Zabrze beim 5:5 einen Punkt zu entführen, zwei verlorene Punkte für beide...

    Peralta (Gornik Zabrze):...und definitiv wesentlich schlimmer für Peralta, denn dieser liess sich auch noch übelst von El_Greco überraschen und da auch Lodz schweres Geschütz auffuhr, gab es im Duell mit SVKOWEGER ebenfalls nichts zu holen. Damit ist der Meister entgültig im grauen Mittelfeld angekommen...

    Captain (Belchatow): während der Meister wahrscheinlich sogar den EC verpasst, ist Belchatow weiterhin gut im Rennes mit dabei. Man geht ungeschlagen aus diesem ZAT raus und kann sich trotz Abwesenheit in der Presse weiterhin recht gut an der Konkurrenz festhangeln.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): der vorerst letzte ZAT des Interimski und dieser fällt trotz zwei Auswärtsangriffen, mit drei Punkten nicht so gut aus wie erhofft. Gegen Polonia wurden zwar Körner im Kampf um die Meisterschaft gespart doch auswärts verspekulierte man sich. Nun übernimmt kduke1!

    Nili74 (Polonia Warschau): damit ist nun Polonia die Nummer 1 in Warschau, denn Nili74 konnte seine beiden Heimspiele erfolgreich gestalten und kann damit über die knappe Niederlage im Stadtderby hinwegsehen, man hat immer noch sein Wörtchen im Meisterschaftskampf mitzureden.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): hier wollte man sich in dieser Woche die gute Ausgangsposition nicht wegnehmen lassen und liess zuhause gar nicht anbrennen, kein Wunder denn hier wurde die Kanone ausgefahren. Lechia Gdansk kann sich an der Spitze warm anziehen, das hat das 5:0 im direkten Duell gezeigt.

    Wickinger88-Interim (Wisla Krakau): hier gilt es weiterhin, sich ehrbar aus der Ekstraklasa zu verabschieden und dies gelingt wenn Wickinger so weitermacht. Zuhause konnte man in dieser Woche zwei ungefährdete Heimsiege feiern, und für die Teams oben kann man noch zum Königsmacher werden...

    Helginho-Interim (Lech Poznan): die einzige Mannschaft, für die es neben Wisla Krakau wohl nur noch um einen guten Saisonabschluss (aber auch nicht mehr) geht. Denn, nach unten kann nichts mehr anbrennen und nach oben wird trotz guten Reserven wohl auch nichts mehr gehen.

    REMES Puchar Polski:

    Hier könnte man jetzt einen grossen Roman schreiben und um den heissen Brei herumreden aber machen wir es kurz. Sensationen ausgeschlossen, stehen die vier Teams die es ins Halbfinale schaffen werden, fest.

    In der Kamil Glik Gruppe führen Pogon und Cracovia das Feld an und das wird dank guter Reserven wohl auch so bleiben, denn die beiden Warschauer Klubs Polonia und Cracovia gehen auf dem Zahnfleisch. In der Piotr Zielinksi Gruppe ist Widzew Lodz mit 0 Punkten sogar schon definitiv weg vom Fenster und auch Poznan kann Gdansk und Zabrze mit den niedrigen Reserven nicht mehr gefährlich werden.

    Europapokal:

    In der CL, ist Zabrze bekanntlich in der Hauptrunde ausgeschieden. Legia erwischte es sogar schon in der Quali zur Conference League. Heute kam dann leider noch Lodz im Achtelfinale der Europa League hinzu, weiter ist aber Pogon Szczecin und morgen drücken wir Gdansk in der Conference League die Daumen.

    Wir lesen uns wieder am nächsten Mittwoch.

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Noch eine Woche, noch 7 Tage, noch 168 Stunden, noch...nee wieviele Minuten und Sekunden es sind werde ich jetzt nicht ausrechnen oder mir ausrechnen lassen. Aber klar ist, wer jetzt einen groben Fehler macht, wird seine Saisonziele verpassen. Das heisst natürlich auch, dass nun diejenigen die nochmal einen Husarenstreich auspacken plötzlich ganz oben stehen können. Nicht mehr viel machen, wird am letzten ZAT kduke1 von Legia Warschau. Das Torkonto ist leider bereits komplett verbraucht, zugegebenermassen war mit dem TK aber auch nicht mehr viel auszurichten und das Risiko an diesem ZAT ging gründlich schief. Dann stehen auch die Finalgegner im REMES Puchar Polski fest, was natürlich auch einen Effekt auf die Verteilung für den EC haben könnte. Kann sich der Tabellenfünfte mit einem idealen Ergebnis doch noch für die Conference Legaue qualifizieren?


    Ekstraklasa:


    Wickinger88-Interim (Wisla Krakau): neben kduke1, gab es noch einen anderen Trainer, der leider nicht mehr viel ausrichen konnte. Nach zwei NMRs von Funger-Interim waren die Reserven zu strapaziert und die Punktzahl zu niedrig. Wisla Krakau ist leider einen ZAT vor Schluss bereits rechnerisch sicher abgestiegen...


    El_Greco (Cracovia Krakau): sehr viel ausrichten konnte El_Greco in seiner ersten Saison in Polen nach seinem Comeback, natürlich reicht es nicht für die Meisterschaft aber für den EC ziemlich sicher.


    SVKOWEGER (Widzew Lodz): das Duell gegen El_Greco verloren und somit vielleicht die entscheidene Niederlage im Meisterschaftsrennen kassiert, aber noch ist etwas möglich.Am 35. Spieltag gibt es das entscheidene Duell in Gdansk.


    Helginho-Interim (Lech Poznan): es wird Zeit, dass diese Saison ein Ende findet. Helginho geht noch einmal volles Risiko und das geht voll in die Hose. Platz 9 scheint zementiert.


    Peralta (Gornik Zabrze): hier muss man auf den Pokal hoffen, schafft der Meister hier den Einzug ins Finale, kann man weiterhin auf eine Teilnahme am EC hoffen denn in der Liga wirds sehr schwierig noch einmal in den Top 4 anzuklopfen.


    Captain (Belchatow): und schon wieder geht etwas schief beim einstigen polnischen Top-Team, dieses Mal verliert man zuhause gegen Lodz und das wars nun wohl definitiv mit dem EC.


    Nili74 (Polonia Warschau): Autsch! Polonia kassiert zuhause im direkten Duell gegen Gdansk wohl die entscheidene Niederlage. 3:5: das ist schon hart, jetzt gehts nochmal ums Podium aber nicht mehr!


    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): das tragische Pokalaus scheint überwunden, Pogon holt sieben Punkte und mit den Reserven geht noch mehr aber das 6:6 bei Lech Poznan hätte man sich gerne erspart.


    kduke1 (Legia Warschau): wie schon angesprochen, hat unser Neuling an diesem ZAT alles verballert und da dies zudem auch noch mächtig schief ging, hat man den EC nun sicher verpasst. Es droht sogar Platz 9.


    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): sechs Punkte und Sieg im direkten Duell bei Polonia Warschau. Nun steht noch ein Topspiel gegen Widzew Lowz an und wenn man dieses auch gewinnt, ist man wohl verdient Meister aber abwarten...


    REMES Puchar Polski:


    Cracovia gegen Lechia Gdansk hiess das erste Top-Duell im polnischen Pokal-Halbfinale, man muss es fast so bezeichnen denn Cracovia Krakau spielt als Aufsteiger eine fantastische Saison. Auf der anderen Seite, könnte Gdansk sogar noch das Triple gewinnen aber lösen wir schnell auf...dieser Traum ist geplatzt. Es bleibt die Meisterschaft und die Conference League, denn man schied auf ein Tor gegen Cracovia aus.


    Das andere Duell verspürte nicht weniger Glamour, der Meister gegen ein Ex-Spitzenteam und auch hier musste man sich auf unterschiedliche Taktiken der beiden Trainer einstellen. kduke1 geht gerne mal forsch zur Sache, Peralta etwas überlegter. Wer kann sich am Ende durchsetzen? Nun Zabrze erhält sich die letzte Chance auf das internationale Geschäft. Auch hier macht ein Tor den Unterschied.


    In einer Woche treffen demnach Cracovia und Gornik im vermeintlichen Elfmeterschiessen aufeinander.


    Europapokal:


    Wir haben tatsächlich immer noch ein Team im Rennen, Gdansk steht sensationell im Halbfinale der Conference League gegen UC Dublin. Das Duell findet morgen statt und auch wenn der Titel wohl ein Traum bleiben wird, so kann man Polish Oracle für diese EC-Saison nur gratulieren. Danke für deinen Einsatz als Interim!


    Wir lesen uns derweil am nächsten Mittwoch zum grossen Saisonfinale. Danke für Eure Treue in den letzten 11 ZATs.

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Das Finale und Drama an allen Fronten+++Überraschender Ausgang um die EC-Plätze+++Gdansk im Halbfinale der Conference League gebremst+++

    Jetzt wird abgerechnet! Wer wird Meister, wer vertritt Polen in der neuen Saison international, wer kommt unter die ersten Sechs und spart sich somit die nervige Qualifikation in der neuen Saison im REMES Puchar Polski und apropos Pokal: wer gewinnt diesen? Cracovia als Aufsteiger oder Zabrze, eine Saison nach der umjubelten Meisterschaft? In den nächsten Zeilen werden wir es gemeinsam rausfinden. Wir starten mit dem Pokal, denn spätestens dann wissen wir ob der fünfte Platz ebenfalls für den EC reichen könnte oder doch nicht? Doch davor will ich mich ganz dolle bei Euch für eine tolle Saison bedanken. Wir alle wussten vor dieser Saison nicht, was auf uns zukommen würde. Ich denke dies beruht auf Gegenseitigkeit. Doch man kann nach 12 Wochen mit Fug und Recht behaupten, dass es eine Saison ohne Skandale war. Sagen wir mal so...dies gilt für die meisten Vereine! Ich hoffe, ihr seht es mir nach dass es aus zeitlichen Gründen leider keine Liveauswertung gibt, aber vielleicht in der neuen Saison. Ich zähle auf Euch, dass ihr am Start bleibt. Ein Kompliment geht auch noch raus an Polish Oracle-Interim für das Erreichen des Halbfinales in der Conference League. Jetzt rein in die Action!

    REMES Puchar Polski:

    Nach 90 bzw. 120 Minuten sollte es zwischen Cracovia Krakau und Gornik Zabrze 1:1 stehen und somit musste das Elfmeterschiessen entscheiden und leider für einen Trainer muss man sagen, dass nur 4 Schützen nötig waren um den Sieger zu ermitteln denn ein Team traf NICHT ein einziges Mal ins Schwarze doch auf welcher Seite lauerte der Elfmeterkiller? Nun, bei Gornik Zabrze! Der Ex-Meister mit seinem neuen Trainer Peralta rettet die Saison und bucht gleichzeitig als Titelverteidiger die Hauptrunde im REMES Puchar Polski. Glückwunsch!

    Ekstraklasa:

    Wickinger88-Interim (Wisla Krakau): dieses Mal, beginnen wir anders als in den Wochen zuvor in der Reihenfolge von unten nach oben und dort stand der Absteiger bereits in der letzten Woche fest. Wisla Krakau muss runter, ein herber Verlust für die Ekstraklasa doch wir hoffen dass Wickinger88 auch in der neuen Saison als Interim am Start sein wird. Besser wäre aber natürlich ein fester Trainer.

    Helginho-Interim (Lech Poznan): auch für den Verein aus Posen, war ein versöhnlicher Saisonabschluss schon früh in der Rückrunde in weite Ferne gelangt. Zudem muss man in der neuen Saison durch die Qualifikation im Pokal, ob mit oder ohne Helginho wird man dann sehen. Aber wir würden es uns natürlich wünschen, wenn der sympathische Trainer bleiben würde.

    kduke1 (Legia Warschau): die Aufgabe hätte für einen neuen Trainer leichter sein können. kduke1 übernahm Legia mit überschaubaren Reserven und so war das Abrutschen vorprogrammiert. Am letzten ZAT, gab es nicht einen einzigen Zähler.

    Peralta (Gornik Zabrze): normalerweise müsste der Tabellensiebte in der neuen Saison auch durch die Qualifikation des REMES Puchar Polski, doch Gornik rettete die Saison in extremis und versöhnt sich doch noch mit seinen Fans.

    Captain (Belchatow): es war keine einfache Saison für Captain und das einstige Top-Team aus Belchatow doch es sollte noch knüppeldicker kommen. Weil Gornik Zabrze den Pokal gewinnt, muss Belchatow in der neuen Saison als Sechster in die Qualifikation. Der EC war schon vor diesem ZAT fast nicht mehr zu erreichen.

    El_Greco (Cracovia Krakau): es war so eine tolle Saison, mit solch spannenden und spektakulären Storys und auch vom Saisonstart weg lief es für den Aufsteiger nicht schlecht, doch am Ende steht ein verlorenes Pokalfinale und das Abrutschen von Platz 3 auf Platz 5. Kein EC in der neuen Saison in Krakau.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): des einen Freud, des anderen Leid. Widez Lodz erwischte definitiv nicht den besten Saisonstart und bunkerte lange Zeit seine Reserven, daneben blieb der Verein an fast keinem ZAT von einem Skandal verschont doch am Ende kann man jubeln, denn man zieht am Erzrivalen El_Greco vorbei und steht im EC.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): dies gilt selbstverständlich auf für den Interimstrainer Terrormopp auf Platz 3. Pogon ist wieder weg und reiht sich nach vielen schwierigen Saison, mit und ohne Waffenschmiede, wieder in der Top 3 der Ekstraklasa ein. In der neuen Saison zählt man zu den Geheimfavoriten auf den Meistertitel.

    Nili74 (Polonia Warschau): an die Meisterschaft, hat Nili74 wohl selbst nicht mehr so richtig geglaubt doch in der neuen Saison wird man einen weiteren Versuch unternehmen. Man versuchte noch einmal alles und gewann auch zweimal doch es sollte nicht mehr reichen um...

    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): ...das Team aus Danzig von der Tabellenspitze zu verdrängen. Polish machte in dieser Saison als Interimstrainer einen sensationellen Job, kam bis ins Halbfinale im Pokal sowie in der Conference League und kürt sich heute als verdienter Meister der Ekstraklasa. Noch einmal einen Herzlichen Glückwunsch!

    Wir lesen uns wieder in der neuen Saison. Bleibt gesund, wir lesen uns schon bald denn ich denke die neue Saison werden wir am 1. Mai starten, da ich vom 11. bis zum 23. Mai im Urlaub bin und da wohl eine Woche Pause sein wird.

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!