Polen Saison 2024-2

There are 10 replies in this Thread which has previously been viewed 682 times. The latest Post (July 17, 2024 at 5:09 PM) was by McLover.

Freie Vereine bei Torrausch

Marquee Effect
Griechenland flag Griechenland: Ionikos Nikea, Doxa Drama, Panathinaikos Athen, Aris Saloniki   |   Wales flag Wales: Connah´s Quay Nomads, Flint Town United, Aberystwyth Town FC, Pen-y-Bont FC, Haverfordwest County   |   Schweiz flag Schweiz: FC Servette Genève 1890, FC Luzern, Yverdon-Sport   |   Tuerkei flag Tuerkei: Samsunspor, Ankaragücü, Antalyaspor   |   Polen flag Polen: Jagiellonia Bialystok, Legia Warszawa   |   Balkan flag Balkan: FK Partizani Tirana, Dynamo Kiew   |   Daenemark flag Daenemark: Christiania SC, Brønshøj BK, Esbjerg fB, Silkeborg IF, FC Midtjylland, Odense BK   |   Schottland flag Schottland: Livingston FC   |   Italien flag Italien: US Palermo   |   Norwegen flag Norwegen: FC Kiffen 08, KR Reykjavík, IA Akranes, FK Lyn Oslo   |   Mexico flag Mexico: Club Necaxa, CF Monterrey   |   Brasilien flag Brasilien: Cruzeiro Esporte Clube, Coritiba Foot Ball Club, Atlético Clube Goianiense, Clube de Regatas do Flamengo, Associação Chapecoense de Futebol   |   Argentinien flag Argentinien: CA Huracán, Estudiantes de La Plata, CA Belgrano, Unión de Santa Fe   |   Japan flag Japan: Sagan Tosu, Kashima Antlers   |   Korea flag Korea: Bucheon FC 1995   |   Griechenland flag Griechenland: Ionikos Nikea, Doxa Drama, Panathinaikos Athen, Aris Saloniki   |   Wales flag Wales: Connah´s Quay Nomads, Flint Town United, Aberystwyth Town FC, Pen-y-Bont FC, Haverfordwest County   |   Schweiz flag Schweiz: FC Servette Genève 1890, FC Luzern, Yverdon-Sport   |   Tuerkei flag Tuerkei: Samsunspor, Ankaragücü, Antalyaspor   |   Polen flag Polen: Jagiellonia Bialystok, Legia Warszawa   |   Balkan flag Balkan: FK Partizani Tirana, Dynamo Kiew   |   Daenemark flag Daenemark: Christiania SC, Brønshøj BK, Esbjerg fB, Silkeborg IF, FC Midtjylland, Odense BK   |   Schottland flag Schottland: Livingston FC   |   Italien flag Italien: US Palermo   |   Norwegen flag Norwegen: FC Kiffen 08, KR Reykjavík, IA Akranes, FK Lyn Oslo   |   Mexico flag Mexico: Club Necaxa, CF Monterrey   |   Brasilien flag Brasilien: Cruzeiro Esporte Clube, Coritiba Foot Ball Club, Atlético Clube Goianiense, Clube de Regatas do Flamengo, Associação Chapecoense de Futebol   |   Argentinien flag Argentinien: CA Huracán, Estudiantes de La Plata, CA Belgrano, Unión de Santa Fe   |   Japan flag Japan: Sagan Tosu, Kashima Antlers   |   Korea flag Korea: Bucheon FC 1995   |  
Jetzt Anmelden
  • Alles zur Saison 2024-2 in Polen!

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Neue Trainerin, Rekordanzahl an Toren und NMR: was für ein erster ZAT in Polen?+++Zabrze hui, Legia Warschau pfui, Bialystok verschwenderisch+++

    Also so einen ersten ZAT, hatte ich in meiner mittlerweile über 5 Jahre langen Tätigkeit als Ligaleiter noch nicht. Nicht in Irland, nicht in Japan, nicht in England, nicht in Österreich und auch nicht in Griechenland. Man kann also auch bei mir von einem Debüt sprechen aber worüber schwaffele ich hier überhaupt? Nun, es gibt eine gute, eine traurige sowie eine spektakuläre Neuigkeit und wer die Überschrift gelesen hat, kann sich schon einiges denken. Von daher fangen wir mit der schlechten Nachricht an: kduke1 hat sich leider bereits den ersten NMR der Saison erlaubt. Hoffen wir, dass er nächste Woche wieder dabei ist. Die spektakuläre Nachricht beinhaltet die Rekordanzahl an Toren am ersten ZAT, mal schauen für wen sich das ausgezahlt hat. Und die gute Nachricht: Lech Poznan hat eine neue Trainerin und zwar Mariana und da gibt es sogar für sie selbst noch eine sehr gute Nachricht denn sie übernimmt gleich mal den Tabellenführer aber das heisst auch dass man als Neuling natürlich gleich mal die Zielscheibe auf dem Kopf hat. Schauen wir aber jetzt mal im Detail auf Eure Leistungen:


    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): letzte Saison, steckte der Karren bei Wisla Krakau bereits zu sehr im Dreck dass er noch was hätte retten können aber in dieser Saison startet er wie die anderen bei 0 oder besser gesagt mit der Kanone, der Ertrag ist allerdings eher so lala. Heisst das wieder: Abstiegskampf?


    Helginho-Interim (Lech Poznan): viel besser um nicht zu sagen nahezu perfekt machte es Helginho in seinem (vorerst) letzten ZAT in Polen. Allerdings wurde auch hier mächtig scharf geschossen aber im Gegensatz zu Jagiellonia lohnt sich das. Neun Punkte, nun übernimmt Mariana.


    Peralta (Gornik Zabrze): der nächste perfekte ZAT und auch das könnte durchaus in meiner LL-Zeit eine Premiere sein. Zwei perfekte ZATs am ersten ZAT! Klingt richtig toll und genau so toll findet das sicherlich auch Peralta, der seine letzte Saison ja mit dem Pokal retten konnte.


    El_Greco (Cracovia Krakau): bei Cracovia scheint man das bittere Saisonfinish verdaut zu haben, zumindest wenn man die Zeitung liest. Alles andere als perfekt, lief jedoch der erste ZAT. Zuhause wurde es teuer gegen den Aufsteiger Jagiellonia und gegen den Erzfeind, setzte es eine 1:0 Niederlage und...naja, lest selbst nächste Woche in der Zeitung.


    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): weiterhin der einzige Interimstrainer, der sich zurzeit in der Presselandschaft blicken lässt. Allerdings wird man in der nächsten Woche nicht unbedingt ein positives Echo aus Stettin vernehmen denn genau wie Cracovia muss auch Pogon gegen Jagiellonia Federn lassen.


    SVKOWEGER (Widzew Lodz): und auch in Lodz wird man nicht zufrieden sein, man gewann zwar das Duell gegen Cracovia zuhause aber das erste Heimspiel gegen den Pokalsieger Zabrze setzte man ordentlich in den Sand und so läuft man auch hier erstmal der Form hinterher. Die Zeitung ist natürlich weiterhin Spitzenklasse.


    PolishOracle-Interim (Lechia Gdansk): und was macht der amtierende Meister so? Der hält sich aus dem grössten Schlamassel raus und bekommt sogar unverhofft noch einen Punkt beim NMR-Team Legia. Zuhause hat man auf jeden Fall auch sein Revier markiert und das ist als Meister keine schlechte Idee.


    Nili74 (Polonia Warschau): der Vizemeister verfolgte eine ähnliche Taktik wie Gdansk und sicherte lediglich sein Heimspiel ab. Dass dies aber keine Selbstverständlichkeit ist, zeigte uns der erste ZAT und so wird Nili74 zufrieden sein, dass man immerhin diese drei Punkte sein Eigen nennen kann.


    kduke1 (Legia Warschau): hier könnte ich jetzt auch einige Zeilen schreiben aber wieso? NMR, irgendwie noch einen Punkt bekommen, die Hauptsache ist nun dass kduke1 kommende Woche wieder an der Seitenlinie steht.


    Captain (Belchatow): nach dem ersten Spieltag und dem Auswärtssieg bei Legia Warschau, waren viele Fans bereits im Jubelrausch und der Euphorie verfallen doch das 3:4 gegen Poznan sorgte für einen unangenehmen Weckruf, dass man weiterhin jederzeit auf der Hut sein muss. 3 Punkte, da wäre mehr drin gewesen.


    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch.

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • Euer Ligaleiter ist frisch und gut erholt aus seinem Türkei-Urlaub zurück. Ausnahmsweise lesen wir uns an einem Donnerstag. Mal schauen ob ich das mit dem Startseitentext noch kann. Vor zwei Wochen, ging es ja etwas drunter und drüber: zwei NRMs, davon führte eine zur Entlassung von kduke1. Sir T. Interimski feierte damit heute sein Comeback bei Legia Warschau und versucht den Verein vor den Klauen des Abstiegkampfes zu befreien.

    Unsere einzige Trainerin Mariana hat derweil schon zwei ZATs hinter sich, wie schlägt sie sich bisher? Zeitungsmässig war es diese Woche echt ruhig, vielleicht klappt das nächste Woche besser. Derweil sind die Teilnehmer für den EC auch gemeldet, dort wird es also in den nächsten Wochen wohl losgehen. Haltet Euch bereit. Und jetzt rein in die Analyse:


    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): der Meister startete auch in dieser Saison ordentlich...bisher, denn an diesem ZAT gab es nicht einen einzigen Zähler. Zuhause liess man sich von Rückkehrer SVKOWEGER kalt erwischen und somit rutscht man auf den vorletzten Platz ab.


    El_Greco (Cracovia Krakau): auch für Cracovia verlief dieser ZAT nicht nach Plan. El_Greco konnte zwar immerhin einen Sieg feiern doch die 2:4 Niederlage zuhause gegen den Pokalsieger Zabrze schmerzt.


    Peralta (Gornik Zabrze): es sind erst drei ZATs gespielt, doch zum zweiten Mal in dieser noch jungen Saison legt Peralta einen 9er hin und baut den Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Das 4:2 bei Cracovia Krakau war kraftanstrengend doch trotzdem stimmt das TK noch.


    Sir T. Interimski (Legia Warschau): die einfachste Aufgabe hat Sir T. Interimski sicherlich nicht übernommen, durch die zwei NRMs von kduke1 läuft Legia der Musik früh hinterher. Man will nicht den zweiten Abstieg binnen ein paar Jahre erleben, doch der Start an diesem ZAT vom Torrausch-Opa ist leider schwach...


    Mariana (Lech Poznan): zum Start der Trainerin gabs gleich mal einen Zeitungsartikel und nebenbei akzeptable vier Punkte. In den letzten zwei Wochen, blieb die Presseabteilung still und es gibt auch einen Punkt weniger zu feiern. Ein Heimsieg bedeutet aber weiterhin Platz 2.


    Captain (Belchatow): sehr guter ZAT von Belchatow, die sich in den letzten zwei Wochen in einem Trainingslager auf Lanzarote aufhielten und dies zeigt Wirkung. Klar, auswärts misslang der Auswärtsangriff zwar aber zuhause gibt es zwei Schweinchensiege zu feiern. Vielleicht kann man diese Saison ja etwas mehr lächeln.


    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): der Wickinger ballert wie wild um sich und hat nun schon ein ziemlich gerupftes TK. Zudem spart man in den falschen Spielen, während man sich in den anderen teils teure Unentschieden leistet, dieses Mal gegen Polonia.


    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): aus der Presse war zu vernehmen, dass man in Stettin nicht sonderlin zufrieden mit dem Saisonstart war. Verständlich. Doch an diesem ZAT gibt es zwei lockere Heimsiege zu feiern und deshalb klettert Pogon nun in die obere Hälfte. Folgt nun der Angriff auf die Spitze?


    Nili74 (Polonia Warschau): der Vizemeister muss in dieser Woche einen saueren Punktverlust zuhause hinnehmen. Gegen den Aufsteiger Jagiellonia gab es ein 4:4, hier gibt es wohl zwei Verlierer. Trotzdem befindet sich Polonia immer noch im Soll. Hier geht noch was.


    SVKOWEGER (Widzew Lodz): ein NMR vor zwei Wochen von SKOWEGER, das kam wirklich überraschend aber hatte im Endeffekt seine Gründe. Nun gab es in dieser Woche erneut keinen Zeitungsartikel aber das war wohl Teil der Taktik, um die Gegner zu verwirren...und die klappte zu 100%. Perfekter ZAT, Lodz ist wieder back in the game!


    Wir lesen uns dann wieder am kommenden Mittwoch

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Zabrze in seiner eigenen Welt, ansonsten ist die einzige Konstanz die Unkonstanz+++Meister im Zweifel, droht der Abstiegskampf?+++Legia lebt noch+++

    Nach gerade mal vier ZATs von einer Vorentscheidung im Kampf um die Mesterschaft zu reden, wäre komplett verrückt aber in der Ekstraklasa ist das gar nicht mal so abwegig, denn während auch an diesem ZAT bei den meisten Teams das Wort "Konstanz" wieder ein Fremdwort ist, liefert das Team von Peralta, Gornik Zabrze, Woche für Woche eine richtig gute Leistung ab und hat nun bereits 7 Punkte Vorsprung. Sollte die Konkurrenz also noch irgendwelche Ansprüche in Richtung des Titels haben, möge man jetzt bitte aufwachen.

    Auf der anderen Seite, ist Lech Poznan trotz dem dritten schlechten ZAT unter Mariana immer noch Dritter. Cracovia Krakau ist derweil die Schiessbude der Liga und in Danzig hat man sich nach einem Drittel der Saison wohl auch schon damit abgefunden, dass das mit der Titelverteidigung nichts mehr wird. Wichtig: am nächsten Mittwoch, startet die Quali im REMES Puchar Polski. Davon betroffen sind Bialystok, Poznan, Belchatow sowie Legia. Jetzt aber zur Liga:


    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): das Ziel des Aufsteigers, war selbstredend der Klassenerhalt. Nach einem ersten Drittel der Saison, in dem die geschossenenen Tore nicht im Verhältnis zur Punkteausbeute stehen, muss man sagen dass mehr als der Klassenerhalt auch nicht drin sein wird.


    SVKOWEGER (Widzew Lodz): kein Sieg nach zwei ZATs doch dann folgte der perfekte ZAT und jeder dachte, dass Lodz nun in der Saison angekommen sei doch das 4:4 zuhause gegen Lech Poznan kommt zur Unzeit denn so kann Widzew natürlich nicht oben ranrücken. Wackelt der Trainerstuhl von SVKOWEGER, nach dem verpatzten Ausflug nach Serbien, bereits?


    El_Greco (Cracovia Krakau): auch dessen harter Widersacher, ist bisher noch nicht in der Saison angekommen und hat wie fast alle Teams in Polen zurzeit keine Konstanz. Man überrascht zwar Bialystok auswärts, aber dann war gegen Pogon im negativen Sinne "Tag der offenen Tür" und das Duell gegen Lodz ging verloren.


    Captain (Belchatow): man kann schon erahnen, dass ich heute nicht soviele Teams loben werden und auch Belchatow gehört dazu. Das erste Spiel des ZATs gegen den Tabellenletzten aus Warschau gewann man noch recht locker doch in Posen und zuhause gegen das Über-Team aus Zabrze, setzte es empfindliche Niederlagen.


    Sir T. Interimski (Legia Warschau): für den Interimstrainer des Tabellenletzten, habe ich dann aber ein paar lobende Worte übrig. Nach einem komplett verpatzten Saisonstart und der Entlassung von kduke1 scheint der Interimski seine Philosophie nun besser vermittelt zu bekommen denn der Abstand an das rettende Ufer ist wieder hergestellt.


    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): von El_Greco in der Zeitung gelobt, muss auch ich zugeben dass Terrormopp es immer und überrall schafft, einen erfolgreichen ZAT nach dem anderen zu produzieren. Natürlich hinkt auch Pogon weit hinter Zabrze hinterher aber an diesem ZAT gibt es nichts zu beanstanden.


    Peralta (Gornik Zabrze): dann widmen wir dem Trainer der Stunde jetzt auch ein paar weitere Zeilen. Der perfekte ZAT zum Start und anschliessend drei ZATs mit jeweils sechs Zählern. Das macht nach Adam Riese 27 Punkte auf dem Konto und 7 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, wer soll dieses Team noch stoppen?


    Polish-Oracle (Lechia Gdansk): der amtierende Meister wahrscheinlich nicht mehr, die Leistung der Abwehr stimmt aber vorne schiesst man nicht genug Tore. So verliert man zuhause sogar gegen den Tabellenletzten Legia und rutscht selbst in die Abstiegszone. Im Gegensatz zum letzten ZAT, gewann man zwar in dieser Woche ein Spiel aber das reicht nicht...


    Mariana (Lech Poznan): Tabellenführer am ersten ZAT nach einem perfekten ZAT von Helginho-Interim, anschliessend aber drei eher supoptimale ZATs von Mariana, die noch nicht richtig bei Torrausch angekommen ist was natürlich keine Schande ist aber man muss nun schauen dass man den Turnaround schafft, denn sonst kommt Platz 10 immer näher.


    Nili74 (Polonia Warschau): nach dem ärgerlichen 4:4 zuhause gegen Bialystok, liess Polonia den Kontakt zur Spitze abreissen und der ist auch weiterhin nicht wieder hergestellt aber an diesem ZAT ging der Plan von Nili74 auf. Man holt zwei Siege und hat auch noch massig Körner in der Reserve, Polonia sollte von Zabrze nicht aus den Augen gelassen werden.


    Wir lesen uns wieder am nächsten ZAT

    MfG McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Zwei perfekte ZATs: Pogon und Lech Poznan setzten sich zusammen mit Zabrze ab+++Zwei Rohrkrepierer: Belchatow und Bialystok leisten Legia im Tabellenkeller Gesellschaft+++Erster ZAT im REMES Puchar Polski+++


    Schönen guten Abend und Herzlichen Willkommen zu einer weiteren Auswertung in Polen! Das war ja mal recht wenig Action in dieser Woche...nein natürlich nicht in der Liga und schon gar nicht in der Qualifikation des REMES Puchar Polski, wo es doch eine kuriose Tabellensituation gibt doch dazu später mehr. In der Zeitung war es in der Tat in dieser Woche sehr ruhig, SVKOWEGER und Konsorten hatten dieses Mal scheinbar keine Skandale erlebt oder zumindest wurde darüber Stillschweigen bewahrt denn man kann sich bei manchen Trainern eigentlich nicht vorstellen, dass die es mal ruhig angehen können. So manch einer ist es jedoch in der Liga ruhig angegangen, doch die Mehrzahl war eher im Risikomodus. Zwei perfekte ZAT sowie zwei Rohrkrepierer gibt es zu notieren und zum dritten Mal in Folge waren alle Trainer anwesend. Danke dafür.

    Ekstraklasa:

    ElGreco (Cracovia Krakau): auch von der zweiten Skandalnudel neben SVKOWEGER, gab es in dieser Woche nichts aus der Presse zu vernehmen aber ElGreco hat es auch nicht geschadet sich mal aufs Kerngeschäft zu konzentrieren. Die zwei Heimspiele konnten gewonnen werden und somit bleibt man in der Tabelle vor dem Erzfeind aber das ist wohl nicht das einzige Ziel in dieser Saison.

    Captain (Belchatow): scheisse, was für ein Horror-ZAT! Vor diesem ZAT, sah es bei Belchatow jetzt auch nicht so schlecht aus aber mit diesem ZAT ist man nun entgültig im Abstiegskampf angekommen. 6 Tore aber keine Punkte, jetzt müssen sich die Fans anschnallen...

    Peralta (Gornik Zabrze): so leicht will die Konkurrenz den aktuellen Tabellenführer nicht davon ziehen lassen doch zählt der Interimski überhaupt zur Konkurrenz? Der Trainer des Abstiegskandidaten Legia führt seine Mannschaft zu einem 4:4 gegen Zabrze aber man kann immerhin das andere Heimspiel gewinnen und die Tabellenführung verteidigen. Es wird jedoch enger da oben...

    Nili74 (Polonia Warschau): angesichts von nur einem Heimspiel, war die Taktik von Nili74 fast zu 100% sicher. Der Trainer sichert gewohnt sein Heimspiel ab und kann damit zum zweiten Mal in Folge zufrieden sein, denn auswärts riskierte man nichts.

    Mariana (Lech Poznan): das kommt aus dem Nichts! Unsere neue Trainerin holt an diesem ZAT fast mehr Punkte als an den vergangenen drei ZATs (11 Punkte) zusammen. Bei Poznan, kann man den perfekten ZAT bejubeln und deshalb setzt man sich mit zwei anderen Mannschaften langsam vom Rest des Feldes ab. Redet hier immer noch jemand von Abstiegskampf?

    Polish-Oracle Interim (Lechia Gdansk): beim aktuellen Meister auf jeden Fall, wobei die Reserven schon sehr üppig sind und nach unten nichts anbrennen sollte doch oben läuft einem alles weg wenn man nicht so langsam mit Punktesammeln beginnt.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): der Interimski hat noch lange nicht die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufgegeben, das wäre ja noch schöner. Legia gehört in die erste polnische Liga doch das liegt nun in der Hand des Torrausch-Opas. Vier Punkte sind nicht all zu deftig doch durch den Rohrkrepierer von Belchatow, rückt man näher an Platz 9 ran.

    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): der Luxemburger war an diesem ZAT im Sparmodus, was angesichts der niedrigen Reserven keine schlechte Idee war. Ähnlich wie Belchatow, hängt man nun aber auch richtig unten drin denn auch Bialystok geht komplett leer an diesem ZAT aus.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): der zweite Trainer, der einen perfekten ZAT feiern kann. Überall wo Terrormopp ist, hat auch der Erfolg Einzug. Dadurch rückt man nun ganz nah an Gornik Zabrze ran. Die Reserven sind nahezu identisch und man kann sich sicherlich vor allem im nächsten direkten Duell auf ein Feuerwerk freuen.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): wo SVKOWEGER ist, da haben die Skandale Einzug, jedoch nicht in dieser Woche wo Stille aber keineswegs Erfolgslosigkeit herrschte. Ein Heim- sowie ein Auswärtssieg bringt Lodz nach dem 4:4 gegen Poznan in der letzten Woche wieder in die Spur.

    REMES Puchar Polski:

    Die Qualifikationsgruppe trägt in dieser Saison den Namen von Marcin Bulka. Nach dem ersten ZAT liegt Lech Poznan mit vier Punkten in Front, gefolgt von Legia mit drei Zählern. Bialystok hat zwei Zähler und Belchatow nur einen. Eine Vorentscheidung wird wahrscheinlich auch am nächsten ZAT nicht zu erwarten sein.

    Wir lesen uns dann wieder am nächsten Mittwoch

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Mariana holt sich die Tabellenspitze zurück+++Liga in zwei Hälften eingeteilt, Jagiellonia im freien Fall+++Spannung in der Quali des Pokals+++

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Mariana mit dem Zaubertrank oder Anfängerglück?+++Zabrze und Pogon lassen Federn, Bialystok kämpft mit allem+++Nullnummer für El_Greco+++


    Die Zeit der sozialen Abstinenz hat begonnen, zumindest wenn man ich versucht soviele wie mögliche Spiele bei der Europameisterschaft zu schauen. Selbstverständlich bleibt aber auch noch ein wenig Zeit für Torrausch und speziell für Polen, wo wir heute die Rückrunde eingeläutet haben. Das ein oder andere Team wünscht sich zwar jetzt schon das Ende der Saison herbei doch einige ZATs muss man doch noch überstehen. Da trifft es sich gut dass nun sechs weitere Teams im REMES Puchar Polski eingreifen denn dieser bietet eine weitere Möglichkeit für einen Titel, für ein EC Ticket oder den Klassenerhalt. Für zwei Teams ist der Traum vom Pokalsieg aber bereits geplatzt, wir werden in den folgenden Zeilen rausfinden um welche Teams es sich handelt doch erstmal starten wir mit der Ekstraklasa:

    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): laut den Buchmachern, ist der Meister der Saison 2018-1 der Abstiegskandidat Nummer 1 doch so sicher kann man sich da noch nicht sein denn die Mannschaft kämpft...und holt sechs Punkte, man verliert jedoch auch wieder mal ein Heimspiel.

    Peralta (Gornik Zabrze): bleibt der erste Verfolger von Lech Poznan, allerdings muss man etwas abreissen lassen denn durch die 4:3 Niederlage bei Bialystok verliert man wichtige Punkte. Immerhin wurde beim Heimsieg gegen Legia etwas Kraft getankt doch ohnehin schauen Peraltas Spieler zurzeit ja auch lieber die EM.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): immer noch Letzter aber die Hoffnung ist da, dass man an den nächsten ZATs Jagiellonia überholen kann denn der Interimski hat einen Plan der wohl auch aufgeht. Zwei Heimsiege bilden das Fundament für den möglichen Klassenerhalt.

    Captain (Belchatow): er ist zurück in der Presselandschaft! Captain machte seinem Ärger über die vielen Gegentore in der Liga und im Pokal mächtig Luft. Steht ein Trainerwechsel an? Gut möglich, denn Belchatow tritt, wegen der anhaltenden inflationären Flut an Gegentreffern, weiterhin auf der Stelle.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): auch hier wurde sich mal wieder in den Medien angemeldet. Positives gibts aber nichts zu berichten denn genau wie Zabrze verliert auch Pogon zwei Punkte auf den Tabellenführer. Grund: das 4:4 gegen Belchatow.

    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): weiterhin mit üppigen Reserven in der Hinterhand, fragt man sich wann der Meister zum Angriff bläst. Verschiedene Buchmacher sagen dem Verein aus Danzig weiterhin eine mögliche Titelverteidigung vorraus doch der Abstand ist beträchtlich.

    Nili74 (Polonia Warschau): im Gegensatz zu anderen Trainern, kann Nili74 meistens zuhause schalten und walten wie er will. Es besteht keine Gefahr und so hat man weiterhin den Status des Geheimfavoriten im Meisterschaftskampf denn Endspurt kann Nili.

    Mariana (Lech Poznan): auch Mariana scheint sich schon etwas Respekt verdient zu haben, denn auch in Posen riskieren die Gegner selten etwas und so kann man sich an der Tabellenspitze sogar ein klein wenig absetzen aber abgehängt ist die Konkurrenz noch lange nicht.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): den Erzfeind besiegt und sogar an diesem in der Tabelle vorbeigezogen, schlecht war dieser ZAT für Lodz ganz und gar nicht. Vor allem aber dank des Auswärtssieges bei Bialystok darf man sich weiterhin starke Hoffnungen auf eine weitere Teilnahme im EC machen und in diesem läuft es zum Start ja auch.

    El_Greco (Cracovia Krakau): Hassduell verloren, zuhause überrascht geworden und einen Auswärtsangriff in den Sand gesetzt. Sage und schreibe null Punkte stehen für El_Greco zu Buche. Eine Klatsche voll ins Gesicht von der man sich nun schnell erholen muss, denn nun startet auch der Pokal.

    REMES Puchar Polski:

    Grosse Überraschungen gab es keine mehr, die Hauptrunde ist ausgelost. Die ersten beiden jeder Gruppe kommen weiter. Es kann 1 TK mitgenommen werden + die Gruppenersten bekommen nochmal 0.4 TK dazu.

    K.O. Runde mit 9 TK (+ eventuelles Rest und Bonus-TK), das muss bis zum Finale reichen. Heimtor = 0.8, Auswärtstor = 1 und Tor im Finale = 1

    Europapokal:

    In der EL Quali, gab es seit letzter Woche keine Aktualisierung. In der Quali zur CO, ist Widzew Lodz derweil super gestartet: 4 Punkte aus den ersten beiden Spielen.

    Wir lesen uns wieder am nächsten Mittwoch.

    MfG McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Lech Poznan: geht der Husarenritt bis zum Schluss auf?+++Die Aufholjagd von Lechia Gdansk, Zabrze träumt vom dritten Titel in Folge+++Der Interimski baut sich ein Denkmal bei Legia+++

    Immer mehr und mehr wird es in den kommenden Wochen auf die Details ankommen, wer spart hier und da ein Törchen das am Ende wichtige Zähler in einem anderen Spiel bringen kann? Wer verzockt sich aber vielleicht beim Versuch zuviel TK für die Schlussphase auf der Habenseite zu haben und wer bunkert zuviel? Fragen über Fragen und noch keine Antworten aber spätestens in einigen Wochen wissen wir, welcher Trainer den perfekten Plan hatte wobei er muss ja nicht mal perfekt sein. Nur besser als die anderen. Im REMES Puchar Polski ist die Herangehensweise natürlich eine ganz andere, wenn es sich auch im Detail nicht all zu viel unterscheidet. Denn schliesslich sollte man auch hier vor dem letzten ZAT noch genug Platz für einen Plan B haben.

    Ekstraklasa:

    El_Greco (Cracovia Krakau): die EC-Plätze geraten in weite Ferne, denn der eigentlich erfahrene Trainer lässt sich zuhause von Mariana überrumpeln und hat nun acht Zähler Rückstand auf Platz 4. Zuviel? Noch bleiben vier ZATs zu spielen aber jetzt muss man in die Trickkiste greifen. Geht das bei 65 Gegentoren...?

    Nili74 (Polonia Warschau): Lech Poznan leistet sich vorne (noch) keinen Ausrutscher, so dass Nili74 trotz eines ansprechenden ZATs und eines Auswärtssieges bei Jagiellonia, nicht wirklich näher an Platz 1 ran kommt. Allerdings hat man mehr Reserven auf der Habenseite, mal schauen.

    Peralta (Gornik Zabrze): immer noch das heisseste Eisen im Meisterschaftskampf, üppiges TK und nur drei Punkte Rückstand auf Lech Poznan. Keine Frage, nach dem Pokalsieg in der letzten Saison, könnte die Meisterschaft nach 2023-3 wieder zu Gornik wandern. Dank zwei sparsamer Siege.

    Polish-Oracle Interim (Lechia Gdansk): PERFEKTER ZAT! Lebt der Meister noch? Nun der Tabellenführer ist auf 13 (!) Punkte enteilt und vier ZATs sowie jede Menge Verkehr vor einem, macht eine Titelverteidigung wohl unmöglich aber der Europapokal ist wieder absolut möglich.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): das 4:4 zuhause gegen Belchatow, sorgte beim Interimstrainer für viel Unmut. Nun hat man obendrein auch noch den TK-Krösus Lechia Gdansk im Genick sitzen aber auch nach oben könnte noch was gehen. Dafür müssen aber Auswärtssiege her.

    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): es hat sich angedeutet, es wird für Bialystok wohl nur bei einer Saison im Oberhaus bleiben. Man ist auf den letzten Platz zurück gerutscht, da man zuhause einfach zuviele Punkte liegen lässt.

    Captain (Belchatow): wenn wir es noch nicht letzte Woche geschrieben haben, dann aber diese Woche. Die Saison für Belchatow ist de facto vorbei, den Klassenerhalt sollte man zwar schaffen doch mehr als der vorletzte Platz und eine weitere Saison ohne EC ist nicht mehr drin.

    Mariana (Lech Poznan): das ist schon Woche für Woche eine Überraschung, was Mariana in ihrer ersten Saison hier abliefert. Ein Abrutschen auf Platz 5 ist mittlerweile fast unmöglich, man wird also 2024-3 international spielen. In Sachen Meisterschaft wird es knapp werden.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): wieder eine Heimniederlage, bei der derzeitigen Verfassung eventuell nicht die letzte in dieser Saison. SVKOWEGER muss sich mächtig strecken damit es auch in dieser Saison für den EC reicht, der NMR am Anfang der Saison macht sich weiter schmerzlich bemerkbar.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): fünf Punkte Vorsprung auf den letzten Platz und das bei guten Reserven, der Interimski hat es möglich gemacht und hält Legia nach einem kolossalen Fehlstart wohl in der Liga, dies ist mindestens genau so eine Sensation wie die Tabellenführung von Lech Poznan.

    REMES Puchar Polski:

    Nur Heimsiege aber beide Gruppen unterscheiden sich dann doch schon ein wenig. Während es in der Jan Bednarek Gruppe kein einziges Auswärtstor gab, war in der Jakub Kiwior Gruppe nicht so viel mit Abtasten. Lech Poznan scheitert jedoch trotz drei Auswärtstore an Cracovia, die sich damit für die Niederlage in der Liga revanchieren. Das Tor von Lodz bei Lechia Gdansk war viel zu wenig.

    Europapokal:

    Die Qualifikationsrunden, mit Ausnahme der Conference League, sind abgeschlossen. In der Hauptrunde der CL wurde Lechia Gdansk zu Mödling, Neapel und Tottenham gelost.In der EL-Quali hat sich Polonia Warschau als Gruppenerster durchgesetzt, hier ist die Hauptrunde noch nicht ausgelost. Pogon Szczecin wird jetzt ebenfalls eingreifen, während Widzew Lodz morgen noch in der CO-Quali ums Weiterkommen bangen muss.

    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch

    MfG Euer McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Lech Poznan wackelt, gibts die verrückte Titelverteidigung von Lechia Gdansk?+++Toller Kampf um die EC Plätze, Bialystok noch nicht weg vom Fenster+++

    Drei Viertel der Saison 2023-2 sind absolviert, im Pokal wird nächste Woche die K.O. Phase feststehen. In der Ekstraklasa haben sich die Mitfavoriten auf den Titel längst rauskrisstaliert und man muss sagen: selbst eine Titelverteidigung von Lechia Gdansk ist nicht mehr ganz ausgeschlossen. Polish Oracle leistet als Interim weiterhin eine mega Arbeit und bisher scheint bei der Aufholjagd alles zu klappen. Der Abstiegskampf ist ebenfalls noch nicht ganz entschieden und das Wettstreiten um die EC-Plätze schon gar nicht. Apropos EC, dort sind nun alle polnischen Teams im Einsatz und dort kann man nach dem 1. ZAT der Hauptrunden in der CL, EL sowie CO bis auf eine Ausnahme zufrieden sein.

    Ekstraklasa:

    Peralta (Gornik Zabrze): keine Zeitung in dieser Woche wie von den meisten Trainern und auch keine absolute Zielsicherheit bei den Tipps. Bei Cracovia Krakau lag ein Auswärtssieg im Bereich des Möglichen, von Gdansk wurde man dann ordentlich Hops genommen. Dort war die Spartaktik gar nicht mal so schlecht und gegen Lodz klappte das dann auch.

    Polish Oracle Interim (Lechia Gdansk): dieses Mal kein perfekter ZAT aber das versuchte Polish auch gar nicht erst. Jedoch hat man trotzdem einen tollen ZAT zu verzeichnen, trotz nur eines Heimspiels holte man sechs Punkte an ZAT 9 und hat Platz 1 noch nicht komplett aus den Augen verloren. Das wäre ein irres Comeback!

    Mariana (Lech Poznan): die Reserven werden kleiner und die Angriffsfläche grösser. Jedoch hat man trotzdem die Saisonziele nach oben korrigiert doch sicher scheint die Teilnahme am EC noch nicht, zuhause lässt man sich übel mit 4:5 von Widzew Lodz überraschen und somit kommen die Teams dahinter bedrohlich näher.

    Captain (Belchatow): es gelingt einfach kein guter ZAT, zwei Wochen nach dem Aus in der Quali des REMES Puchar Polski bekommt man sich nicht von der Abstiegszone befreit. Kein Wunder denn zuhause wird man weiterhin harsch angegriffen, diese Woche entführt Cracovia alle Punkte aus dem Stadion von Belchatow.

    El_Greco (Cracovia Krakau): Perfekter ZAT! Cracovia Krakau ist zurück im Rennen um die EC Plätze, neben dem REMES Puchar Polski hat man nun also eine weitere Möglichkeit sich dann in dieser Saison international zu qualifizieren, dies nachdem man dieses Ziel 2023-2 ja auf sehr bittere Art und Weise verpasste.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): war es das mit der Meisterschaft? Durch den Patzer von Lech Poznan, bekam das Team aus Stettin den Titelkampf nochmal auf dem Silbertablett serviert doch man verliert selbst zuhause mit 1:4 gegen einen anderen Konkurrenz, nämlich Polonia. Nun ist das Absichern von Platz 4 oberstes Gebot.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): gut in Form präsentierte sich an diesem ZAT derweil Lodz und das war auch bitter nötig, denn hätte man nicht den spektakulären Auswärtssieg bei Lech Poznan gefeiert, wäre man etwas abgerutscht und hätte auch zu den EC-Plätzen abreissen lassen. So ist man weiter voll im Saft.

    Wickinger88-Interim (Jagiellonia Bialystok): endlich mal zuhause die weisse Weste gewahrt und auswärts sich nicht in unnötige Scharmützel begeben, das war diese Saison auch schon mal anders doch in dieser Woche macht der Wickinger alles richtig und kann weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen.

    Nili74 (Polonia Warschau): der erfahrene und meist nicht besonders gesprächige Trainer, knallt an diesem ZAT sowohl zuhause als auch auswärts einmal drauf und sichert sich sechs wichtige Punkte im Kampf um den EC. Für die Meisterschaft wirds wohl erneut nicht reichen, denn die Reserven sind arg angeknakst.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): beim Interimski weiss man dass er auf Risiko steht und an jedem ZAT auch mal auf des Gegners Platz etwas versucht, da war man bei Polonia natürlich vorgewarnt und machte die Tür zu. Dennoch gelingt immerhin noch ein Heimsieg und der Klassenerhalt dürfte sowieso safe sein.

    REMES Puchar Polski:

    In der Jakub Kiwior Gruppe geht es unfassbar knapp zu, alle vier Teams können noch weiterkommen aber auch ausscheiden. Cracovia Krakau ist an ZAT 2 der Hauptrunde sicherlich der Gewinner mit einem 2:1 Auswärtsieg bei Gdansk sowie einem 2:2 zuhause im doppelten Vergleich. Lodz knallte dagegen einmal richtig drauf während Lech Poznan es zuhause langsam angehen liess, was durchaus weise war.

    In der Jan Bednarek Gruppe, könnte die Entscheidung dagegen schon gefallen sein denn für Zabrze sowie Legia gibt es an ZAT 2 keine Punkte während Polonia und Pogon Szczecin mit der vollen Punktzahl von dannen ziehen. Beide haben nun bereits neun Punkte auf dem Konto während Zabrze und Legia mit drei Zähler aber auch mehr TK hinterher hecheln. Ob das grosse Plus an TK sie allerdings retten wird?

    Europapokal:

    Lechia Gdansk startet mit drei Punkte in die CL, genau wie Zabrze in der EL. Nicht nach Wunsch verlief der Start in die EL Hauptrunde für Polonia, die zurzeit nur einen Punkt auf der Habenseite haben. Widzew Lodz qualifizierte sich in der CO Quali mit 10 Punkten für die Hauptrunde, dort greift nun auch Pogon ein.

    Wir lesen uns wieder am kommenden Mittwoch

    MfG McLover

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • +++Jetzt wirds verrückt: Polonia und Poznan vorne doch man zittert um die EC Quali+++Gdansk träumt weiter von Titelverteidigung+++Wunder im REMES Puchar Polski und NMR in der Liga sowie im EC: kuriose Tage bei Zabrze+++


    In zwei Wochen kennen wir den neuen (oder vielleicht doch alten) Meister, den Absteiger bzw. die Teams, die Polen 2024-3 international vertreten werden. Vier Startplätze werden über die Liga und einer über den Pokal vergeben und es ist für den Moment wirklich noch nicht abzusehen welches Szenario am Ende eintreffen wird denn immer wieder schiebt sich dann doch überraschend ein Team nach vorne, während ein anderes Federn lassen muss. Auch der letzte Gruppen-ZAT im REMES Puchar Polski hatte es durchaus in sich und auch hier konnte man das Endresultat so nicht vorhersehen. Im Halbfinale des REMES gibt es nun nochmal 5 TK hinzu, die beiden Gruppenersten bekommen zusätzlich 0,4 TK. 1 TK durfte man ja bekanntlich sowieso mitnehmen. Wir schauen nachher natürlich auch noch auf Europa aber wir starten wie gewohnt mit der Liga.

    El_Greco (Cracovia Krakau): na wer wird denn hier von grauem Mittelfeld oder von der verpassten Quali für das internationale Geschäft sprechen. Mit dem Rücken zur Wand gewinnt El_Greco alle Spiele und das jeweils mit einem Tor Unterschied, den Erzrivalen ebenfalls eben mal mit 1:0 besiegt und der Sprung auf Platz 3.

    SVKOWEGER (Widzew Lodz): macht international eine tolle Arbeit, soviel kann man schon mal sagen aber wie lief es in der Liga und im Pokal? Erstmal die Liga, wo man gegen Gdansk einmal richtig draufknallt und es dann gegen Bialystok ganz smooth macht. Der EC bleibt trotz Platz 7 nach ZAT 10 möglich.

    Peralta (Gornik Zabrze): gibts auch nicht alle Tage,für den REMES Puchar Polski kam eine Zugabgabe aber international und für die Liga leider nicht. Somit verspielt Gornik Zabrze wohl die Chance auf den Titel, der EC dürfte als kleiner Trostpreis aber immer noch mehr als erreichbar sein.

    Wickinger88 (Jagiellonia Bialystok): ist immer noch nicht weg vom Fenster aber wenn diese ärgerlichen Heimniederlagen nicht wären...man profitiert vom NMR von Peralta doch dann lässt man sich böse von El_Greco überraschen und somit verpasst man es noch näher an Belchatow ranzurücken.

    Mariana (Lech Poznan): das könnte jetzt im Schlussspurt ganz bitter für das Team aus Posen werden, man legt den ersten Rohrkrepierer in der Karriere von Mariana hin und nachdem der Titelgewinn wohl futsch ist, könnte es nach einer eigentlich guten Saison nicht mal mehr für den EC reichen.

    Nili74 (Polonia Warschau): der EC ist ebenfalls für Polonia noch nicht unter Dach und Fach und dabei ist man...der neue Tabellenführer doch die Reserven sind dermassen angeknackst dass man in dieser Verlosung nicht dabei sein wird. Die sieben Punkte sind aber allemal Gold wert.

    Polish Oracle-Interim (Lechia Gdansk): ich hatte ihn schon abgeschrieben, doch bei den Reserven kann im Schlussspurt vielleicht doch noch was in Richtung der Titelverteidigung gehen aber es ist auch klar dass da ganz viel zusammen kommen muss unter anderem einige Patzer der Konkurrenz.

    Terrormopp-Interim (Pogon Szczecin): für die Mannschaft aus Stettin könnte es sogar noch das nationale Doublé werden doch realistisch gesehen ist ein Titel im REMES Puchar Polski wahrscheinlicher. Terrormopp ist ein Coach, der in der Endphase einer Saison immer da ist aber hier wirds schwer.

    Captain (Belchatow): nicht einen Titel wird es in dieser Saison erneut für Belchatow geben, der Klassenerhalt wird das Höchste der Gefühle sein und selbst dieser steht nach einer erneut dürftigen Leistung noch nicht fest. Man verliert erneut zuhause...dieses Mal gegen Szczecin.

    Sir T. Interimski (Legia Warschau): der Interimski ist einfach eine coole Socke, obwohl er eine Vorentscheidung auf den Klassenerhalt hätte herbeiführen können, konzentriert er sich ganz locker auf das einzige Heimspiel. Kein Stress und drin bleiben wird man am Ende höchstwahrscheinlich auch.

    REMES Puchar Polski:

    In der Jakub Kiwior Gruppe, setzte sich der Negativtrend bei Lech Poznan fort: ein 1:1 zuhause gegen Cracovia Krakau sowie ein 5:5 bei Lechia Gdansk sorgen am Ende dafür dass sich Widzew Lodz über den Einzug ins Halbfinale freuen kann. Cracovia qualifiziert sich als Gruppenerster mit Bonus-TK für die K.O. Phase, Gdansk ist neben Poznan raus.

    In der Jan Bednarek Gruppe wurde es aber erst richtig verrückt: die meisten von Euch erinnern sich sicherlich noch an das kuriose Ausscheiden von Pogon Szczecin in der Gruppenphase...nun Polonia Warschau hat nun ähnliches geschafft wenn nicht sogar noch auf eine verrücktere Art und Weise. Trotz sechs Punkte Vorsprung auf Zabrze, scheidet man am Ende aus. Zuerst verlor man 2:3 gegen Pogon Szczecin, die damit weiter sind um dann gegen Zabrze mit 6:0 unter zu gehen und deshalb wegen dem schlechteren Torverhältnis auszuscheiden. Kein Wunder gab es mehr für Legia, die sind raus.

    Die Halbfinals stehen bereits online.

    Europapokal:

    Gdansk hält sich mit sechs Punkten nach vier Spiele solide in der CL, dies gilt aber leider nicht für Polonia sowie Zabrze in der EL. Polonia hat nur vier Zähler auf dem Konto, Zabrze nach einem NMR sogar nur deren drei. Wenigstens sieht es in der CO nach einem ZAT sehr gut für Pogon Szczecin (sechs Punkte) sowie Widzew Lodz (vier Punkte) aus.

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

  • ZAT 11 online

    Europa:

    Jagiellonia Bialystok (2017/2 - 2018/3)

    Ekstraklasa 2018-1
    Remes Puchar Polski 2018-2

    FK Krasnodar (2019/1 - 2020/3)

    Kubok Rossii 2019-1

    Premjer Liga 2019-2
    Europa League 2020-1

    Hellas Verona (2021/1 - 2022/2)

    Coppa Italia 2021-1
    Europa League 2021-3

    Olympique Marseille (2022/3 - )

    Coupe de la Ligue 2022-3

    Ligue 1 2023-1

    Coupe de la Ligue 2023-2

    Südamerika:

    Associaçao Chapocoense de Futebol (2022/2 - 2022/3)

    Campeonato Brasileirao 2022-3

    Copa do Brasil 2022-3

    Ozeanien:

    Melbourne City FC (2024/1 - )

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!